Avatar

Ist Niedrigdosis-Therapie mit Terbafin ausreichend?

Kategorie: Haut-Haar-Nägel » Expertenrat Nagelpilz | Expertenfrage

16.01.2023 | 23:45 Uhr

Sehr geehrter Herr Dr. Mainusch,

Sie hatten mir (62 Jahre, männlich) bereits Ende November (29.11.2022) meine Frage zu meinem Problem mit meinen Fussnägeln geantwortet. Ich war nun bei einer weiteren Hautärztin. Nach einer ersten Blickdiagnose meinte Sie, dass es wahrscheinlich „Nagelpilz“ sei. Die Arzthelferin entnahm großzügig Nagelproben von den betroffenen mittlerweile 5 Zehen. Die anschließende Untersuchung anhand von Pilzkulturen ergab ein positives Ergebnis. Daraufhin verschrieb mir die Hautärztin Terbafin-Tabletten und die folgende Dosierung: Zunächst  7 Tage lang jeweils 1 Tablette (250 mg), anschließend 1 Tablette (250 mg) in der Woche. Nun meine Fragen an Sie:

1. Normalerweise ist die Dosierung 1 Tablette je Tag. Ist die mir verordnete Niedrigdosis-Therapie erfolgversprechend?

2. Welche Gründe kann es für diese niedrig dosierte Therapie geben? Mein Alter? Ich bin 63 Jahre alt, allerdings vollkommen gesund, sehr sportlich mit guten Blut- und Leberwerten. Ich trinke nahezu keinen Alkohol (ggf. 2 – 3 Gläser Sekt im Jahr). Die erste Woche mit einer Tablette je Tag habe ich ohne irgendwelche Nebenwirkungen überstanden.

3. Kann es sein, dass zunächst mit einer niedrigen Dosis gestartet wird, um Nebenwirkungen zu vermeiden und später bei Bedarf die Dosis steigern zu können?

4. Parallel behandle ich das freiliegende Nagelbett täglich mit Bifonazol-Salbe und die Nagelreste täglich mit Ciclopoli. Können Sie mir ggf. noch weitere Tipps geben?

 

Vorab ganz herzlichen Dank?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Mainusch
Beitrag melden
17.01.2023, 19:52 Uhr
Antwort von Experte-Mainusch

Herzlichen Dank, für Ihre Anfrage, die  exemplarisch für viele gelten mag.

Die Behandlung ist grundsätzlich, wie im Beipackzettel vermerkt eine Tablette pro Tag. Das wäre auch meine empfohlene Therapie. Mittlerweile haben sich aber zahlreiche individuelle Therapien eingeschlichen, mann nennt sie magistrale Verordnungen. Bei einer Überprüfung durch die Krankenkasse, würde diese Behandlung durchfallen. Was die Gründe sind, diese liegen beim Therapeuten. 

Was die Begleitbehandlung angeht, diese kann nicht schaden, aber hier sollten die Nägel unbeding porffessionell geschliffen werde.

Viel Erfolg

Beitrag melden
22.01.2023, 21:28 Uhr
Kommentar

Sehr geehrter Herr Dr. Mainusch,

herzlichen Dank für die Beantwortung meiner Fragen!
Ich befolge zunächst die Dosierempfehlung (1 Tablette
je Woche) meiner Hautärztin und hoffe auf die Wirksamkeit.
Bei meinem nächsten Besuch bei ihr, werde ich die Gründe
für die niedrige Dosierung nachfragen. Falls sich meine Nägel nicht bessern sollten, werde ich eine höhere Dosierung verlangen und ggf. nochmals die Hautärztin wechseln.

Mit den besten Grüssen

 

 

Experte-Mainusch
Beitrag melden
22.01.2023, 21:54 Uhr
Antwort von Experte-Mainusch

Herzlichen Dank für Ihre Meldung. Wie gesagt, erst muss der Pilz nachgewiesen werden. Die Rezeptur mit einer Tablette pro Tag ist die aus dem Beipackzettel und die zugelassene Dosierung. Alles ander wird von dem Behandelnden frei gewählt und basiert auf seinen Erfahrungen. 

Alles Gute und viel Erfolg

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.