Avatar

Ansteckung

Kategorie: Haut-Haar-Nägel » Expertenrat Nagelpilz | Expertenfrage

03.06.2020 | 22:05 Uhr

Guten Abend,
Ich hoffe Sie antworten mir auf meine Fragen, der Text ist leider sehr lang und ich habe einige Fragen die mich sehr beschäftigen.

Ich habe an beiden Füßen Nagelpilz.
Ich habe schon sämtliche Cremes und Lacke getestet, nichts half.
Im Moment bin ich schwanger und kann sowieso nichts benutzen. Ich habe auch ein 1 Jähriges Baby.
Mich stellen einige Fragen, da ich mich mit dem Nagelpilz nicht so wohl fühle, und mich im Alltag sehr verrückt mache.
1. Wie schnell kann sich das auf Babys und Kinder übertragen?
2. Steckt man sich schon über berühren der Füße mit Strümpfen an, Zb wenn Baby meine Füße beim krabbeln anfasst und ich nur Socken anhabe?  (Ich trage ganz dünne Baumwollsocken)
Kann ich mit meinem Baby im Bett unter einer Decke liegen (mit Strümpfen an)
Wenn ich auf dem Sofa gelegen habe (mit Socken) und mein Baby an der Stelle wo meine Füße waren mit den Händen ist und Hände in den Mund steckt?
Ich kann ja auf dem Sofa oder im Bett keine Schlappen tragen.
3. Wie oft am Tag muss ich die Socken wechseln, dass der Pilz nicht durch die Socken geht durch schwitzen oder ähnliches?
Kann ich Zb auch mit den Socken meine Unterhosen anziehen ohne Angst zu haben vaginalpilz zu bekommen (gerade jetzt in der SS kritisch)
4. Muss ich nach jedem Socken wechseln Hände waschen?
Reicht hier Seife oder sollte es desinfektionsmittel sein?

5.Und letzte Frage, wenn ich meine Nägel mit Lacken oder Cremes behandel bin ich dann gar nicht mehr ansteckend? Auch wenn es den Pilz nicht besiegt? Dann  könnte ich nach der SS ein Nagellack gegen Pilz tragen um meine Kinder zu schützen u d damit sie auch bei mir im Bett liegen können bedenkenlos?

Mit Freundlichen Grüßen
Selina

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Mainusch
Beitrag melden
03.06.2020, 22:58 Uhr
Antwort von Experte-Mainusch

Sehr verehrte Selina,

das sind eine Menge berechtigte Fragen. Zunächst einmal ist die Frage, ob es wirklich ein Pilz ist und wie betroffen die, der Nagel ist.
Hierfür ist es von Bedeutung auch den Pilz zu kennen.
In der Regel steckt man sich nicht mit einem Nagelpilz genital an.
Der Pilz an Füssen und Nägeln ist ein Dermatophyt, der genitale Pilz in der Regel eine Hefe.
Auch wirkt ein Fuss.- nagelpilz nicht systemisch, er bleibt auf der Haut. Auch wenn er nicht besonders gefährlich ist, so ist er doch ansteckend. Die Gefahr für ein kleines Kind oder einen Säugling ist aber sehr gering. Das Waschen der Hände ist nie verkehrt, desinfizieren ist allerdings nicht zwingen erforderlich. Bei den Socken reicht es, diese zu waschen.
Besonders betroffenen Füssen, solllte man zweimal täglich waschen und die Socken jedesmal wechseln, die Füsse immer trocken halten.

Eine Behandlung sollte mit einem Hautarzt besprochen werden, dieser kann auch mittels einer Kultur den Pilz bestimmen. Ob eine Creme und Salbenbehandlung ausreicht, ist immer vom Befall abhängig und kann durch Tabletten (nicht in der Schwangerschaft und Stillzeit) durchaus ergänzt werden. 

Nun freuen Sie sich auf Ihren weiteren Zuwachs und machen sich bitte keine Sorgen mehr.

Ihr 

Oliver Mainusch

 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.