Avatar

Podologen empfiehlt am Telefon die Tbl. sofort abzusetzen?

Kategorie: Haut-Haar-Nägel » Expertenrat Nagelpilz | Expertenfrage

09.04.2018 | 14:09 Uhr

Hallo, seit 10 Jahren habe ich Nagelpilz. Endlich war ich beim Hautarzt. Leberwerte wurden angenommen und seit Freitag nehme ich Terbinafin 250mg 0-0-1,zwei Wochen täglich, danach einmal pro Woche. Zusätzlich soll ich mit Ciclopoli arbeiten und einer Salbe die die Nägel aufweicht. Ebenso wurde mir nahegelegt unterstützend zur Fußpflege zu gehen. Nun habe ich gerade in einer Praxis angerufen, super Bewertungen. Und am Telefon Ernüchterung. Ich bin selbst aus der Pflege, habe alles andere ausprobiert und bekomme dann den Tipp morgens und abends Essig auf die Nägel zu schmieren? Was sagt ein Experte dazu? Es sind 9 Nägel betroffen. Der Podologe hat meine Füße nicht einmal gesehen und tätigt solch eine Äußerung. Ich weiss das die auf die Leber gehen können. Aber ich bin jung und anders werde ich mein Problem vermutlich nicht lösen können. Irgendwie stelle ich nun die Kompetenz in Frage.

 

Mfg

AnAe

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Mainusch
Beitrag melden
09.04.2018, 19:10 Uhr
Antwort von Experte-Mainusch

Vielen Dank für diese doch sehr ausgefallenen Frage.

Sie haben bisher alles richtig gemacht. Eine Behandlung mit Essig ist bei den Podologen zwar schon oft als erfolgreich beschrieben worden, jedoch ist es grundsätzlich nicht seriös, was Sie dort schildern. 

Zur Behandlung mit Essig gibt es daaher auch keinerlei wissenschaftliche Daten ob und wie es wirkt und heilt.

Diese Daten stehen aber sehr wohl zur Behandlung mit Terbinafin zur Verfügung. Die vom Hautarzt vorgeschlagene Therapie in Kombination mit Lack ist sehr gut, oft verkürzt sich dadurch die Tabletteneinnahme. 

Was die Dosierung angeht, so ist sie nicht die vom Hersteller (siehe Beipackzettel) vorgesehene und ist darum ebenfalls nicht wissenschaftlich belegt. Dies gewählte Therapie wird bei Itraconazol eingesetz. Bei Terbinafin ist die tägliche Gabe vorgesehen.

Was die Leberwerte angeht, so ist es tatsächlich erforderlich diese regelmäßig zu kontrollieren, jedoch ist eine Veränderung dieser extrem selten.

Den Podologen würde ich allerdings wechseln.

Viel Erfolg 

Ihr 

Dr. med. Oliver Mainusch

Beitrag melden
09.04.2018, 19:49 Uhr
Kommentar

Guten Abend, 

vielen Dank für Ihre Antwort.

Die Hausärztin hat vor der Einnahme extra ein Labor abgenommen um Abweichungen rechtzeitig feststellen zu können. Die nächste Abnahme ist in 4 Wochen.

Rufe morgen nochmal beim Hautarzt an, ob die Dosierung tatsächlich richtig ist.

 

Schönen Abend noch und Grüße einer ehemaligen Heiligenhauserin

Beitrag melden
09.04.2018, 19:50 Uhr
Kommentar

Ebenso schaue ich mich nach einen anderen  Podologen um. 

Avatar
Beitrag melden
08.05.2019, 12:54 Uhr
Antwort

So, knapp ein Jahr später möchte ich berichten wie es weiter gegangen ist. Zu Beginn habe ich zwei Wochen tgl. eine Tbl. Terbinafin 250mg genommen. Zusätzlich habe ich meine Nagel mit einer Creme behandelt, die die befallenen Teile des Nagels aufgeweicht haben, sodass ich diese abtragen konnte. Viel ist also nicht übrig geblieben, vor allem von den Nägeln der großen Zehen.

Zusätzlich habe ich Ciclipoli aufgetragen. 

Nach zwei Wochen habe ich, nicht wie besprochen 1x die Woche eine Tablette genommen, sondern 2x. Eine Podologin habe ich leider nicht gefunden, angeblich hatten sie alle keine Kapazitäten mehr für neue Patienten.

Jedes Mal bevor ich ein neues Rezept ausgehängt bekommen habe, wurde ich angezapft und die Leberwerte kontrolliert.

 

Leider war es so, daß ich nicht immer Tabletten des gleichen Herstellers bekommen haben. (Die von Heumann habe ich am besten vertragen.) Die letzte Packung, Hersteller weiß ich leider nicht mehr, habe ich nicht gut vertragen (Durchfall) . Laut meiner Ärztin kann es daran liegen, dass Hersteller die Hilfsstoffe anders nutzen/zusammensetzen. Jedenfalls hat sie dann gesagt, dass meine Nägel gut aussehen und ich noch weitere drei Monate Ciclopoli nutzen soll.

Gesagt getan. (Das war im November)

 

Was soll ich sagen, an den Tagen an denen das Wetter so schön war, habe ich 72h am Stück keine Socken getragen, meine Füße nicht versteckt. Das ich das mal gemacht habe, ist so lange her, dass ich mich gar nicht daran erinnern.kann. Ich kann nur jedem raten tatsächlich weiter zu machen, nicht aufzugeben, auch wenn es anstrengend ist und vor allem auch ins Geld geht (Lack, Creme...)

All meine alten Schuhe sind entsorgt, eine Fußpflegerin habe ich nun auch gefunden und meine Füße beobachte ich ganz genau. Soweit lasse ich es nie mehr kommen. 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.