Avatar

Richtige Einnahme Utrogest?

Kategorie: Leben-Familie » Expertenrat Kinderwunsch | Expertenfrage

18.03.2010 | 08:44 Uhr

Lieber TomDoc,

wie wichtig ist es denn Utrogest 2-3 Tage nach gesichertem Eisprung zu nehmen?

Ich finde es nicht immer leicht an der Kurve den Eisprung bei mir zu sehen; manchmal ist es nicht so eindeutig und da nicht immer ein Zyklusnahes Monitoring stattfindet, 2 Monate wurde mein Zyklus beobachtet + Blut abgenommen um u.a. eine Gelbkörperhormonschwäche zu erkennen. Daraufhin wurde mir Utrogest verschrieben, nun bin ich wie gesagt unsicher und frage mich wie wichtig es ist Utrogest 2-3 Tage nach Eisprung einzunehmen.

Denn zu früh darf man es ja nicht nehmen; deshalb würde ich dazu tendieren eher noch 1-2 Tage länger zu warten, damit ich sicher bin, dass der Eisprung auch wirklich 2-3 Tage zurück liegt = also vielleicht erst ab 16. ZTag.

Oder ist es wiederum auch falsch zu spät mit Utrogest anzufangen?

Viele Grüsse
Meli

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

6
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
18.03.2010, 12:24 Uhr
Antwort

Hallo Meli,
nun, zunächst biete ich Ihnen allen ja ständig an, Ihre BT-Kurven mit anzuschauen, indem Sie mir einen Link zu Ihrer BT-Kurve schicken.
Dann gibt es außer der Temperatuirkurve recht eindeutige Hinweise auf den Eisprung, indem der Muttermundschleim mit untersucht wird.
Diese Selobstuntersuchung des Muttermundschleims in Zusammenhang mit der Temperaturbeobachtung ist z.B. als Sympto-Thermale-Methode weltweit bekannt als Methode der Empfängnisverhütung und somit umgekehrt als recht zuverlässige Methode, um den Eisprung festzustellen (Infos dazu finden Sie unter www.mynfp.de).
Die Wichtigkeit, UTROGESTR erst nach sicherm Eiesprung einzunehmenh kommt daher, dass vor dem Eisprung eingenommenes Progesteron den Eisprung verzögern kann und damit das Ei chancenlos sein lässt. Zum zweiten macht Progesteron den Muttermundschleim fast schlagartig undurchlässig für Spermien und verlangsamt die so wichtige Aktivität der Flimmerhärchen in den Eileitern.
Daher meine Empfehlung, mit Utrogest erst zwei bis drei tage nach dem Eisprung zu beginnen. Der 16.Tag wäre also durchaus früh genug.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
18.03.2010, 20:25 Uhr
Antwort

Hallo,

Danke noch mal für Ihre genaue Erläuterung, warum man Utrogest nicht zu früh nehmen sollte, genau davor habe ich nämlich Angst, wenn ich es zu früh einnehme.

Deshalb würde ich Utrogest gerne so spät wie möglich beginnen zu nehmen; im Gegenzug zu dem zu früh einnehmen, hat es Auswirkungen wiederum wenn ich es später als 2-3 Tage nach gesichertem Eisprung einnehme z.b. sogar erst 4-5 Tage nach Eisprung? Würde es da auch noch seinen Sinn und Nutzen erfüllen?

Vielleicht könnten Sie mir hierzu noch mal anworten !
Vielen Dank !

Viele Grüße !!

Avatar
Beitrag melden
18.03.2010, 22:14 Uhr
Antwort

Hallo,
ob spätere Einnahme besonders nachteilig ist, entzieht sich meinen Kenntnissen; aber ich weiß auch nicht, warum Sie unbedingt mit der Einnahme so deutlich später beginnen wollen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
19.03.2010, 09:20 Uhr
Antwort

Hallo,
genau aus dem Grund den Sie beschrieben haben wollte ich Utrogest auf keinen Fall zu früh einnehmen und da ich nicht genau weiss wann mein Eisprung war; Persona zeigte vorgestern + gestern das Ei an, heute noch rechts eine schwache Linie zu sehen, wollte ich sicher gehen, dass er auch 2-3 Tage vorbei ist !!

Wenn heute rechts noch eine schwache Linie zu sehen war, sollte ich dann sicherheitshalber noch bis Sonntag oder sogar Montag warten mit Utrogest?

Wie gesagt das Ei wurde vorgestern + gestern angezeigt.

Bitte geben Sie mir noch mal bescheid, wann Sie mir raten würden die 1. Utrogest einzunehmne?

Meli

Avatar
Beitrag melden
19.03.2010, 10:43 Uhr
Antwort

Hallo Meli,
wie schon an anderer Stelle gesagt, kenne ich mich mit dem aktuellen Anzeigeschema von Persona nicht aus und vertraue mehr auf Temperaturkurven und Schleimbeabachtung, wenn nicht zusätzlich auch mittels Ultraschall der Eisprung überwacht wurde.
Sog. Ovulationstests zeigen nicht ein einziges Mal positiv an, sondern oft über mehrere Tage ähnliche Ergebnisse. Aus diesem Grund ist jeder frei verkäufliche Ovulationstest doch relativ ungenau (auf absolute Genauigkeit kommt es auch nicht an, da die Zeit für den optimalen Sex immer vor dem Eisprung liegen muss und nie danach). Für den Beginn des Utrogest sind 2-3 Tage nach Temperatur-Tiefpunkt (also dem Zeitpunkt des Eisprungs) wirklich sinnvoll.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat