Avatar

Predalon-kein Eisprung, Chance?

Kategorie: Leben-Familie » Expertenrat Kinderwunsch | Expertenfrage

05.09.2019 | 13:19 Uhr

Hallo Expertenteam,

ich befinde mich in Kinderwunschbehandlung (Diagnose: Dysfunktion der Hirnhangdrüse). Stimuliert mit Letrozol (ZT 5 bis 9), danach ständige Ultraschallkontrolle und am ZT 15 war das Ei dann groß genug (18mm) um einen Eisprung mit Predalon auslösen zu können. 

Ich habe kein Eisprung "gespürt" und es lagen auch keine Anzeichen vor. An ZT 33 wurde (eher zufällig) ein Bluttest gemacht. Schwangerschaft negativ und lt. Bluttest fand bisher kein Eisprung statt. Das Eibbläschen war im Ultraschall auch an ZT33 noch zu sehen (wie gesagt, bestätigt durch Bluttest das es kein Gelbkörper war).

Anschließen machte ich seit 2 Tagen Ovulationstests, die "leicht positiv" sind und meiner Meinung nach immer dunkler werden. Ist es theoretisch möglich, dass ich noch einen Eisprung haben kann? Empfehlen Sie weiterhin die Ovulationstests zu machen und bei einem eindeutig positiven Ergebnis, es zu versuchen?

Zusätzlich noch als Information: An ZT 30-32 hatte ich ganz ganz leichte Schmierblutungen, was könnte das bedeuten?

Wie sehen Sie grundsätzlich die Chance das es in diesem Zyklus zu einem Eisprung kommen kann? Wie lange würden Sie noch testen bzw. probieren, bevor die Blutung durch Medikamente künstlich hervorgerufen wird?

Danke für Ihre Hilfe!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
10.09.2019, 22:47 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Isabell90,

leider können wir relativ wenig beitragen, da wir Ihre gesamten Befunde nicht kennen.
Insgesamt ist es schwierig, hervorzusagen, wie sich der Eisprung bei Ihnen verhält, da die Stimulation mittels Letrozol und anschließend Predalon praktisch "neu" für Ihren Körper ist. Das Weiterführen von Ovulationstests bring natürlich diagnostisch viel und dasVorgehen, wie Sie es vorschlagen, ist auch gerechtfertigt.
Die Schmierblutungen können einfache Nebenwirkungen der Medikamente sein und bringen nicht unbedingt eine BEdeutung mit.
Die Prognose für diesen Zyklus abzugeben, ist uns leider nicht möglich, da wir Sie zu wenig kennen. Wir können Sie hierzu leider lediglich an Ihre Ärzte verweisen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.