Avatar

Periode

Kategorie: Leben-Familie » Expertenrat Kinderwunsch | Expertenfrage

04.02.2011 | 05:41 Uhr

hallo, ich habe einen langzeitzyklus von 3 monaten mit der pille hinter mir.
da meine periode nun am 10 ten pausentag immer noch nicht kam war ich heute beim fa.
habe die pille abgesetzt wegen kinderwunsch.
beim ultraschall konnte man sehen dass blut in der gebärmutter ist, aber durch irgendeinen grund nicht abfließen kann. die gebärmutter war zum ausgang hin geschlossen. direkt an der kaiserschnittnarbe.
fa meinte das da ne verwachsung sein könnte und deshalb nicht abfießt. wenn es in 2 monaten immer noch nicht abläuft müsste ich eine op machen lassen.
oh gott. bin total geschockt. was kann ich nun tun?
durch was kommt das ihrer meinung nach?
und kann ich das abfießen des blutes irgendwie selbst in gang bringen?
lg

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
10.02.2011, 09:06 Uhr
Antwort

hallo herr dossler,
ich habe heute ziemliche schmerzen in den beinen. sie ziehen stark und sind wie verkrampft. vor allem wenn ich eine zeit lang sitze.
ist ihnen das als nebenwirkung oder in verbindung mit den medikamenten methergin tropfen und den zäpfchen die ich nehme bekannt?
und ich hätte mal gerne gewusst mit was sie die menge in größe ausgedrückt vergleichen wenn eine frau ohne pille die periode hat.ich meine die gesammelte blutmenge in der gebärmutter.
dann habe ich einen besseren vergleich wen sie sagen bei mir wäre es wie ein kirschkern.

Avatar
Beitrag melden
10.02.2011, 09:36 Uhr
Antwort

Hallo,
ja, das können Effekte vom Methergin sein, das die Gebärmutter zusammenzieht.
Dieser 6 mm große Fleck in der Gebärmutter ist, sorry, so lächerlich klein, dass ich da garnichts uternommen hätte - aber: ich habe Sie nicht untersucht und bin nicht Ihr Arzt und habe auch das Ultraschallbild nicht gesehen.
Jedenfalls, wenn dieser Fleck abblutet, dann ist das nicht mehr als eine kirschkerngroße Menge.
Oder wollen Sie wissen, wie groß die normale Menge des Menstruationsblutes ist bei einer regelmäßigen Periode?
Ich verstehe Ihre Frage nicht richtig.
Vielleicht erklärt der Link Ihre Fragen.
Ihr
TomDoc

1) http://www.camelia.com/faqs/menstruation/

Avatar
Beitrag melden
10.02.2011, 10:13 Uhr
Antwort

hallo, ja ich wollte die menge bei einer normalen periode wissen.
also auf dem ultraschallbild war die flüssigkeit nicht rund wie ein fleck, sondern die ganze gebärmutter war damit ausgefüllt. es hatte eher eine längliche form.oder könnte der arzt mit 6 mm meine schleimhaut gemeint haben?
kann es denn also auch logisch klingen das es nicht abfließt weil es zu wenig blut ist? für mich ist es nun schwer einzustufen wie ernst ich das ganze sehen soll oder muss.
der erste arzt sagte gleich bauchspiegelung machen da es nicht normal ist das das blut nicht abläuft und da ich kiwu hätte. wäre also sinnvoll mal alles durchzuchecken.und er meinte er wunderte sich da ich zur zeit keine bauchkrämpfe hätte mit diesem befund.

der zweite arzt hat mir dann diese medikamente verschrieben.
und erzählte evtl von ausschaben.

ich bin der meinung das ich das methergin morgen nicht mehr nehme.meine beine tun so weh.
butung kam noch nicht.

lieben gruß

Avatar
Beitrag melden
10.02.2011, 10:55 Uhr
Antwort

Sorry,
aber Sie sollten mich schon präzise informieren!!!
:-((((
Jetzt weiß ich garnicht mehr, was Sache ist!
Eine Hämatometra ist im Ultraschall so eindeutig als solche zu erkennen, sodass sich jetzt im Moment jeder weitere Kommentar von mir wohl erübrigt!
Fragen Sie bitte Ihren Arzt, was er mit den 6 mm nun gemeint hat!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
15.02.2011, 11:06 Uhr
Antwort

hallo,
ich habe bei meinem fa angerufen. die arzthelferin meinte es seie mit 6 mm die flüssigkeit gemeint.
und könnte es sein dass man dies serotometra nennt?

bin auch total verunsichert, da der erste fa meinte es wäre am besten eine labroskopie zu machen da ich kinerwunsch hätte.
aber was meinen sie dazu???
habe auch angst vor spätfolgen die evtl kommen können (unfruchtbarkeit???) wenn ich jetzt nichts unternehme.

und noch eine frage: wenn man die fruchtbaren tage hat dann öffnet sich doch auch der muttermund. dann musste doch theoretisch das blut rausfließen,oder?
kann ich überhaupt einen eisprung haben mit diesem befund?

lg

Avatar
Beitrag melden
15.02.2011, 11:20 Uhr
Antwort

Hallo,
ja, den Begriff gibt es auch. Eine Serometra enthält Flüssigkeit (meist ist es das Blutserum).
Aber jetzt mal ehrlich: messen Sie doch mal einen Kirschkern aus, dann kommen Sie noch nicht einmal auf eine Größe von 6 mm!!!!!!
Das ist doch kaum erwähnenswert!
Also da brauchen Sie sich doch keinen Föhn zu machen: das ist meines Erachtens wirklich die Folge des Langzeitzyklus mit der Pille.
Hier würde ich veranlassen, dass Sie eine Basaltemperaturkurve anlegen, und dann sollte man erst mal in ein paar Wochen mittels Ultraschall und evt. mittels Blutabnahme kontrollieren, ob sich eine Schleimhaut wieder aufgebaut hat.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
15.02.2011, 11:25 Uhr
Antwort

Ich danke ihnen sehr dass sie mich immer wieder so beruhigen!
warum haben mir dann die ärzte gleich so angst gemacht mit labroskopie, ausschabung usw.
eine kurve führe ich schon.
danke das es sie gibt!
lg

Avatar
Beitrag melden
18.02.2011, 08:41 Uhr
Antwort

hallo,
darf ich mit einem hämatometra einen scheidenpilz mit zäpfchen selbst behandeln?
ich denke mal ja, oder?
möchte mich aber trotzdem nochmal absichern und frage sie lieber nochmal.
lg

Avatar
Beitrag melden
18.02.2011, 10:05 Uhr
Antwort

Hallo,
ja, das dürfen Sie und sollten Sie auch unbedingt machen.
Gute Besserung
Ihr
TomDoc

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.