Avatar

Angelsound

Kategorie: Leben-Familie » Expertenrat Kinderwunsch | Expertenfrage

11.08.2010 | 10:40 Uhr

Hallo,

können Sie mir sagen, ob, wenn ich mit dem Angelsound die Nabelschnur höre, also ein peitschendes Geräusch, welches aber fast doppelt so schnell ist wie das meiner Bauchschlagader und meines Pulses, ob ich dann davon ausgehen kann, dass das Baby noch lebt?

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
11.08.2010, 10:55 Uhr
Antwort

Hallo,
die kindliche Herzfrequenz ist doppelt so hoch wie Ihre.
Die Pulsationen in der Nabelschnur (also dieses peitschende, pfeifende Geräusch im Gegensatz zu dem mehr klopfenden Geräusch des kindlichen Herzchens) sind synchron zu der kindlichen Herzaktion, also etwa 140 S/Min im Vergleich zu Ihrem Puls, der in etwa bei 70 S/Min liegen dürfte.
Also: alles in Ordnung!!!!
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
11.08.2010, 11:01 Uhr
Antwort

Ich danke Ihnen!
Das beruhigt mich sehr. ich habe dieses schnelle peitschende Geräusch gehört und bin dann weiter seitlich zu meiner Bauchschlagader, und die war deutlich langsamer. Von dem her muss es ja eigentlich die Nabelschnur gewesen sein. Die kindlichen Herztöne kann ich leider noch nicht hören/finden.
Und dass das schnelle peitschende Geräusch auch recht schnell wieder verschwunden ist, obwohl ich den Detektor an der gleichen Stelle belassen hatte, ist sicher darauf zurück zu führen, dass sich das Baby wieder bewegt hat, oder?

Avatar
Beitrag melden
11.08.2010, 11:15 Uhr
Antwort

Hallo,
ja, das ist genau richtig. In der wievielten Woche sind Sie denn?
Und im übrigen: hören Sie sich alles im Bauch immer gut an und vergessen nicht, dabei mit Ihrem Baby ganz ruhig zu sprechen -ja- das meine ich ganz ernst!
Ihr Kind hört nicht nur Ihren Herzschlag und das Gurren Ihres Darmes, sondern auch sehr gut Ihre Stimme.
Und wenn Sie ihm etwas vorsingen oder ruhig mit ihm sprechen und ihm etwas erzählen, dann bekommt dieses kleine Persönchen in Ihnen das schon sehr gut mit.
Und selbst, wenn Sie nur Ihren Bauch streicheln, dann bekommt das Baby diese Streicheleinheiten mit!
Es ist aufgeregt, wenn Sie aufgeregt sind und es ist ruhig und entspannt, wenn Sie das auch sind.
Nutzen Sie diese Monate des Wartens, einen innigeren Kontakt werden Sie nie mehr haben später!
Ihr
TomDoc

Avatar
Beitrag melden
11.08.2010, 11:19 Uhr
Antwort

Ich danke Ihnen für die netten Worte.
Ich bin nun in der 15.SSW, ich bin sehr schlank, in der letzten VU wog ich bei 177cm Größe noch 56 Kilo (hatte die ersten 3 SS-Monate abgenommen wegen Übelkeit und mangelndem Appetit). Trotzdem höre ich den Herzschlag des Babys leider noch nicht, seit 2 Tagen wenigstens endlich schon 2 Mal die Nabelschnur...
Ich dachte aber, dass das Kleine meine Stimme erst etwa ab der 16.SSW hören kann, oder?

Avatar
Beitrag melden
11.08.2010, 12:56 Uhr
Antwort

Hallo,
das Nabelschnurpfeifen entspricht doch dem Herzschlag Ihres Kindes!!!
Wenn Sie mit Ihrem Mini-Ultraschallgerät die Nabelschnur ganz langsam, Zentimeter für Zentimeter, verfolgen, kommen Sie entweder zur Lage der Plazenta oder, in anderer Richtung, zum Herzchen Ihres Kindes.
Ihr Kind hört Ihre Stimme!
Genauso, wie es zu diesem Zeitpunkt und früher bereits auf Klopfzeichen reagiert und sich erschrickt, wenn eine Türe zuschlägt!
Sie und Ihr Baby sind jetzt eine wirkliche Einheit, die sich auch ohne Worte verständigt (das spüren Sie doch jeden Tag).
Ihr
TomDoc

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.