Avatar

Tollwut

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Infektions- und Reisemedizin | Expertenfrage

02.05.2022 | 03:52 Uhr

Guten Tag. Mein Hund istan 30.4.22 ein Jahr alt geworden. Hat alle Impfungen auch 1 Tollwut mit Nobivac t diese ist im August wieder fällig.

Gestern hat er im spielen das Kind meiner Freundin leicht mit den Zähnen verletzt. Es sind zwei 2 Miniblutergusse und oberflächlich eine Schürfwunde. Es hat nichts geblutet oder so.

Nun komme ich nicht zu Ruhe ob da was passiert sein könnte und ob er so Tollwut übertragen könnte...

Sollte sie noch zum Arzt mit dem Kind wegen Tollwutimpfung???

Bitte um eine schnelle Antwort.

Vielen Dank

 

 

 

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
02.05.2022, 10:11 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag,

ich gehe einfach mal davon aus, dass Sie in Deutschland oder einem seiner Nachbarländer wohnen. Dort gibt es seit mindestens 10 Jahren keine Tollwut bei landlebenden Tieren mehr. Sehr, sehr selten wird mitunter ein illegal importierter Hund mit Tollwut bekannt und führt zu erheblichem Aufwand bei den Behörden und Ängsten bei den lokal betroffenen menschen.

Ich nehme an, Ihr Hund ist nicht illegal eingeführt worden. Außerdem ist er durch den Tierarzt geimpft. Wenn meine genannten vermutungen zutreffen, wüsste ich nicht, warum man das Kind vorsorglich impfen sollte.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

 

Avatar
Beitrag melden
02.05.2022, 10:18 Uhr
Antwort

Guten Tag.

Vielen Dank.

Wir leben in Deutschland um genau zu sein in Sachsen Anhalt.

Der Hund wurde von einem deutschen Züchter gekauft und im August21 mit Nobivac T durch unseren Tierarzt geimpft.

Ich wusste nun nur nicht ob er trotzdem irgendwie Tollwut übertragen könnte da er bisher ja nur die 1 Impfung hat und erst im August die nächste bekommt. Es waren auch keine direkten Wunden nur Kratzer die ich glaube auch nicht bluteten.

Experte-Leidel
Beitrag melden
02.05.2022, 10:27 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Ja, das bestätigt meine Ansicht. Es muss nichts geschehen. Das der Hund nicht vollständig geimpft ist, spielt keine Rolle. Er hat schließlich kein Risiko, sich hier mit Tollwut anzustecken.

Alles Gute

Dr. Jan Leidel

Beitrag melden
02.05.2022, 10:35 Uhr
Kommentar

OK danke. Ich weiß das sind jetzt Spekulationen...und wenn, hätte...aber angenommen er hätte eine Fledermaus gefressen die Tollwut hatte(läuft die Nacht frei rum auf unserem Grundstück und bei uns fliegen Fledermaus wäre dann eine Gefahr für das Kind oder reicht die eine Impfung um das Virus zu verbreiten...?

Experte-Leidel
Beitrag melden
02.05.2022, 11:24 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Theoretisch wäre auf diese Weise eine Infektion des Hundes denkbar. Allerdings wurde ein solcher Fall nach Angaben des Robert Koch-instituts noch nie registriert. Das sind also in der Tat Spekulationen und ich wäre Ihnen dankbar, wenn wir jetzt mit den Spekulationen aufhören könnten.

Natürlich antworte ich Ihnen nach bestem Wissen und Gewissen. Aber auch ärzte sind nicht allwissend. Daher ist es in der Medizin manchmal durchaus hilfreich, eine Zweitmeinung einzuholen. Sie hatten ja selbst vorgeschlagen, den Haus- oder Kinderarzt bzw. die entsprechende Ärztin wegen einer Impfung anzusprechen. Ich denke, eine solche Zweitmeinung wäre eine gute Idee. Allerdings würde Ihr Hund beim Verdacht auf eine Tollwutinfektion getötet werden müssen.

Und damit würde ich unseren Meinungsaustausch gerne beenden.

Ihnen alles Gute

 

Diskussionsverlauf
Corona: Welche Symptome sind möglich?

Die wichtigsten Fakten zum Coronavirus im Überblick und der aktuelle Impfstatus in Deutschland →

mehr...
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.