Avatar

Tollwut durch tote Fledermaus?

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Infektions- und Reisemedizin | Expertenfrage

18.07.2021 | 17:45 Uhr

Hallo und guten Tag, ich hätte eine Frage: Nach einem Gottesdienst fand ein Besucher vor der Kirchentür eine kleine tote Fledermaus und räumte sie weg. Ich bin ev. Pfarrer und hatte meinen Talar an, mit dem ich an der Stelle hinausging, an der das tote Tier gelegen hatte, wobei der Talar den Boden streifte. Als ich ihn am Auto auszog, berührte ich die Unterseite des Talars, die Bodenkontakt hatte, mit meiner linken Hand, an der ich seit etwa 4 Tagen einen kleinen Kratzer habe. Nun mache ich mir ernsthaft Sorgen, mich dabei mit Tollwut infiziert zu haben, die ja bei Fledermäusen überaus häufig vorkommt. Würden Sie mir zu einer Schutzimpfung raten?

Frteundliche Grüße

Jonas

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
19.07.2021, 10:03 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag Herr Pfarrer,

zunächst die Antwort auf Ihre Frage: Nein, ich würde ihnen nicht zu einer postexpositionellen Schutzimpfung (PEP) raten.

Fledermäuse sind mittlerweile die einzigen Tiere, die hier bei uns noch an Tollwut erkranken und diese übertragen können. Häufig kommt das allerdings nicht vor. Seit mehr als 50 Jahren ist in Deutschland kein Mensch mehr durch Fledermaus-Tollwut zu Schaden gekommen.

Es gibt ein Häufigkeitsgefälle: Am häufigsten kommt diese Tierkrankheit im Bereich der Norddeutschen Tiefebene vor, am seltensten in Süddeutschland.

Risikokontakte mit einer Fledermaus sind vor allem der Biss des Tieres, sehr viel seltener auch der direkte Kontakt des Tieres und seines Speichels mit einer offenen Wunde bzw. einer Schleimhaut.

Eine sehr indirekte Übertragung (totes Tier auf dem Boden, Kontakt des Talars mit dieser Stelle, Berührung des Talars mit der Hand und einem älteren Kratzer) stellt kein Risiko dar.

Mein Problem ist, dass ich selbst nicht dabei war und meinen Rat nur weit entfernt vom Schreibtisch aus erteilen kann. Möglicherweise ist ja irgendein Aspekt unbeachtet geblieben. Deswegen wäre es mir lieb, wenn Sie auch noch eine Zweitmeinung z. B. des Hausarzts bzw. der Hausärztin einholen würden.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

 

Diskussionsverlauf
Corona: Welche Symptome sind möglich?

Die wichtigsten Fakten zum Coronavirus im Überblick und der aktuelle Impfstatus in Deutschland →

mehr...
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.