Avatar

MCH und MCHC erhöht

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Infektions- und Reisemedizin | Expertenfrage

04.01.2017 | 16:43 Uhr

Guten Tag,

 

bei mir sind die MCH und MCHC-Werte erhöht (MCHC 39,2, MCH 36,3), die anderen Werte insbes. MCV völlig normal (LEU etwas niedriger 3,7). Laut Hausarzt ein Zeichen für Austrocknung (LEU ggf. wegen Erkältung etwas niedriger), ist das wohl richtig oder besser erneut woanders prüfen lassen?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

2
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
04.01.2017, 17:44 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag jonnyteller,

MCH und MCHC zeigen, wie viel roter Blutfarbstoff durchschnittlich in den roten Blutkörperchen (Erythrozyten) enthalten ist. Bei Ihnen sind diese Werte leicht erhöht. Das kann verschieden Gründe haben (Mangelernährung mit Vit. B12- oder Folsäuremangel, zuviel Alkohol, auch Austrocknung). Auch im Rahmen eines Infektes können diese Werte leicht erhöht und die Zahl der Leukozyten erniedrigt sein.

Um Ihnen einen Rat geben zu können, müsste ich wissen, warum diese Untersuchungen überhaupt durchgeführt wurden. Sie sind ja sicher nicht zu Ihrem Arzt gegangen und haben ihn nur zum Spaß gebeten, ein kleines Blutbild machen zu lassen.

Wenn Ihre Laborwerte sonst ok sind, und keine schweren Krankheitserscheinungen bei Ihnen vorliegen, die abgeklärt werden müssen, würde ich die Sache zunächst auf sich beruhen lassen und nach einiger Zeit um eine Kontrolluntersuchung bitten. Aber wie gesagt, dass hängt auch davon ab, was bei Ihnen an Krankheitserscheinungen besteht und warum die Untersuchungen überhaupt durchgeführt wirden.

Mit den besten Wünschen für ein gutes Jahr 2017 mit guter Gesundheit und freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

 

Beitrag melden
05.01.2017, 12:48 Uhr
Kommentar

Vielen Dank. Ja, in der Tat, ich habe seit einiger Zeit Schwindel, der in den letzten Monaten häufiger auftritt, mittlerweile fast jeden Tag.

Die Symptome, die auftreten, sind Schwindel (eher leicht), manchmal leichte Übelkeit, öfter Kopfschmerzen, insgesamt so ein komisches schummriges Gefühl. Das Nervigste daran ist die Angst, umzufallen (was noch nie passiert ist) und dass Schlimmeres dahinter steckt. 

Ich tendiere dazu, dafür meine Halswirbelsäule verantwortlich zu machen, da ich im Schulter-Nacken-Bereich ziemlich verspannt bin. Blutwerte wie gesagt im Großen und Ganzen unauffällig, EKG ebenso (ab und zu nachts nur 46 Schläge), EEG o.B. Schädel-MRT folgt in Kürze.

Im Auftreten der Symptome kann ich kein Muster erkennen, treten oft eher morgens/vormittags auf, aber auch zu anderen Zeiten. Eher nicht, wenn ich entspannt auf dem Sofa oder im Bett liege, möglicherweise hat also Stress etwas damit zu tun. Vom Orthopäden wurde ein HWS-Syndrom diagnostiziert und mit Physiotherapie behandelt, was mir aber eher nicht geholfen hat. Insgesamt wären die Muskeln im Nacken- Schulterbereich zu gering ausgeprägt, woran ich ab jetzt mit Training arbeiten werde.

Nach meiner Theorie liegt das alles an den Verspannungen (wobei Neurologe Schwindel durch HWS ausgeschlossen hat, das gäb es nicht), so dass ich mit Entspannungstechniken und Training damit fertig werden müsste oder gibt es andere Erklärungsansätze?

 

Experte-Leidel
Beitrag melden
06.01.2017, 12:13 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag jonnyteller,

vielen Dank für diese zusätzlichen informationen. Ich glaube eher nicht, dass die etwas erhöhten MCH- und MCHC-Werte etwas mit Ihrem Schwindel und Ihrer Übelkeit zu tun haben.  Ich halte es auch nicht für wahrscheinlich, dass es sich hierbei um ein Infektionsproblem handelt. Insofern bin ich leider mit meinem "Latein" am ende.

Ihnen gute Besserung und freundliche Grüße

Dr. Jan Leidel

Diskussionsverlauf
Corona: Welche Symptome sind möglich?

Die wichtigsten Fakten zum Coronavirus im Überblick und der aktuelle Impfstatus in Deutschland →

mehr...
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.