Avatar

Lebendimpfstoff und Kühlkette

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Infektions- und Reisemedizin | Expertenfrage

26.09.2017 | 13:52 Uhr

Hallo,

für meine Reiseschutzimpfung habe ich u.a. den Impfstoff Typhoral von meiner Apotheke erhalten.

Aus Versehen wurde das Päckchen nicht sofort im Kühlschrank gelagert.

Das Päckchen war für etwa 6 Stunden bei normaler Raumtemperatur am Schreibtisch gelegen. Raumtemperatur ca. 22°C.

Erst nach Lesen des Beipackzettel wurde ich aufmerksam und habe es sofort in den Kühlschrank gegeben.

Die ersten 2 (von 3) Tabletten wurden auch schon eingenommen.

Meine Fragen:

1) Ist die Wirksamkeit des Impfstoff durch meine falsche Lagerung schon gefährdet?

2) Soll und kann ich die 3. Tablette noch nehmen? Oder muss ich mir den Impfstoff erneut besorgen und das Impfprozedere von vorne beginnen?

Grüße, Petra

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
26.09.2017, 16:29 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag bonaquapetra,

grundsätzlich sollte natürlich eine lückenlose Kühlkette (2 bis 8 Grad) eingehalten werden. Darauf hätten Sie eigentlich auch von den "Profis" aufmerksam gemacht werden sollen.

Typhoral ist ein Lebendimpfstoff, der bei höherer Temperatur seine Wirksamkeit verliert. Genaue Angaben darüber, wie rasch das bei einer Temperatur von knapp über 20 Grad geschieht, habe ich nicht finden können. Allerdings gehe ich davon aus, dass die Wirksamkeit in dieser Zeit nicht völlig erloschen ist.

Ich würde die dritte Kapsel noch einnehmen und nicht von vorne beginnen. Einen 100%igen Schutz bietet der Impfstoff ohnehin nicht, weshalb Sie trotz der Impfung mit dem Essen vorsichtig sein sollten.

Ihnen eine gute Reise und eine gesunde Rückkehr!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Avatar
Beitrag melden
26.09.2017, 17:08 Uhr
Antwort

Hallo Herr Dr. Leidel,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

In gewisser Weise wurde ich ntürlich auf die Kühlkette hingewiesen. Ich habe mehrere Produkte erhalten, mit dem Hinweis diese zu kühlen. Einen Teil habe ich kurz darauf beim Arzt abgegeben. Die Typhoral-Tabeltten sollte ich zu Hasue selbst nehmen. Zu dem Zeitpunkt war mir nicht klar, dass ich diese Tabletten auch kühlen muss. Den Fehler will ich aber nicht der Apotheke anlasten.

Wenn ich Sie recht verstehe, sind Sie der Meinung, dass ich mir keinen neuen Impfstoff besorgen muss. OK.

Nur aus Interesse: gibt es Erkenntnisse zu anderen Lebendimpfstoffen und deren Haltbarkeit bei Raumtemperatur?

Freundliche Grüße, Petra

 

 

Experte-Leidel
Beitrag melden
27.09.2017, 16:11 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag Petra,

über diese Erkenntnisse verfügen wohl allein die Hersteller. Die untersuchen bei ihren Impfstoffen im Allgemeinen auch, wie der zeitliche Verlauf des Wirkungsverslusts bei unterschiedlichen Temperaturen aussieht. Aber diese Daten werden – zu Recht – nicht veröffentlicht. Der Hersteller weist bei entsprechend empfindlichen Impfstoffen in der Fachinformation schon aus haftungsrechtlichen Gründen darauf hin, dass eine ununterbrochene Kühlkette einzuhalten sei, und will jede Diskussion darüber vermeiden, wie lange und bis zu welcher Temperatur die Kühlkette unterbrochen werden könne.

Dennoch sagt der "gesunde Menschenverstand", dass diese Frage im persönlichen Einzelfall mit einem gewissen Augenmaß gehandhabt werden kann. Die Extreme sind dabei klar: ein paar Minuten über 8 Grad machen den Impfstoff natürlich nicht wirkungslos und stundenlange Lagerung auf der Hutablage im Auto bei gleißender Sommersonne wird er eher nicht überstehen. Dazwischen ist es schwierig.

Gleichwohl wollte ich Ihnen einen Rat geben. Die Wirksamkeit des Lebendimpfstoffs gegen Typhus liegt etwa bei 60 bis 80%, beträgt also ohnehin keine 100%. Und Typhuserkrankungen bei Reisenden kommen zwar vor, sind aber doch eher selten, wobei das etwas davon abhängt, wo man sich aufhält, wie lange und unter welchen Bedingungen. Zwei Kapseln hatten Sie ohnehin bereits eingenommen, und man will ja auch nicht überdosieren usw. Und in dieser Situation habe ich Ihnen auf der Grundlage meiner über 25-jährigen Erfahrung in der Reise- und Impfmedizin diesen Rat gegeben.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

 

Diskussionsverlauf
Corona: Welche Symptome sind möglich?

Die wichtigsten Fakten zum Coronavirus im Überblick und der aktuelle Impfstatus in Deutschland →

mehr...
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat