Avatar

Kot über Schuhe

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Infektions- und Reisemedizin | Expertenfrage

30.09.2022 | 10:41 Uhr

Sehr geehter Herr Dr. Leidel,

ich habe eine Frage an Sie als Experte. 
Heute war ein Handwerker im Haus, wir wohnen sehr ländlich in Bayern. 
er war nett und kam durch den Windfang bis ins Wohnzimmer weil er sich etwas ansehen musste. Leider bemerkte ich dann, hellbräunliche Schuhandrücke auf den Boden und Grashalme. Ihm war es peinlich aber es war passiert. Wir haben eine kleine Tochter mist zwei Jahren, derzeit krank mit Erkältung. Nun die Frage, ich habe mit einem Lappen so gut gewischt wie ich es sah. ich habe Angst betreffend fuchsbandwurm und solchen Sachen. Ist das ein Risiko? Ich kann ja nicht mit kochenden Wasser alles fluten daher bin ich ratlos. 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
30.09.2022, 12:58 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag Markus567,

es wird sicher nicht das letzte Mal sein, dass entsprechende Ausscheidungen in Ihrem Wohnzimmer entfernt werden müssen. Und die damit verbundenen Risiken werden im Allgemeinen erheblich überschätzt. Die Natur hat uns eine hervorragende Immunabwehr mitgegeben.

Und was den Fuchsbandwurm betrifft, so erfolgt die Ansteckung tatsächlich über den Kot infizierter Füchse: Darin befinden sich die Eier des Fuchsbandwurms, die über diesen Weg in die Umwelt gelangen und so vor allem Mäuse und Ratten infizieren. Aber ich denke, das Beispiel war von ihnen ohnehin nicht ganz ernst gemeint.

Ich bin sicher, dass Sie durch das Aufwischen mit dem Lappen alle Risiken beseitigt haben. Den Lappen können Sie im Zweifel entsorgen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Avatar
Beitrag melden
30.09.2022, 13:22 Uhr
Antwort

Die Situation hat sich tatsächlich so zugetragen, der Handwerker hat wirklich Kot als Schuhabdrücke hinterlassen. Ich habe nur gewischt. Hintergrund der Frage ist einfach, weil ich recherchiert habe, dass eigtl. nur Temperatur über 60°C den Fuchsbandwurm gefährlich wird und dazu habe ich ja im prinzip keine möglichkeit. Daher meine Sorge um meine Tochter welche ja schon auf den Boden noch unterwegs ist. 

Experte-Leidel
Beitrag melden
30.09.2022, 14:24 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag nochmal,

ja, ich denke, ich habe Sie verstanden. Sie wollen ihre Tochter vor einer infektion mit dem Fuchsbandwurm schützen, die ja grundsätzlich über den Kot infizierter Füchse erfolgt. Mir ist nicht ganz klar, wie sich ihre Tochter infizieren könnte. Finden Sie häufiger Fuchskot in Ihrem Haus (oder Garten), den Ihre Tochter verschlucken könnte?

Wie auch immer, diese Sorge verstehe ich.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Beitrag melden
30.09.2022, 15:03 Uhr
Kommentar

Meine Sorge war konkret, dass der Handwerker infizierten Kot mir in die Wohnung getragen hat und meine Reinigung nicht ausreichend war 

Diskussionsverlauf
Corona: Welche Symptome sind möglich?

Die wichtigsten Fakten zum Coronavirus im Überblick und der aktuelle Impfstatus in Deutschland →

mehr...
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.