Avatar

Ist Tollwut auch indirekt als über Gegenstände übertragbar?

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Infektions- und Reisemedizin | Expertenfrage

17.10.2019 | 12:36 Uhr

Sehr geehrter Herr Dr. Leidel,

 

zunächst erst mal ein ganz großes Dankeschön dass es solche Menschen wie sie gibt!

Ich habe auch eine Frage zum Thema Tollwut. Mir ist bekannt, dass die terristische Tollwut in Deutschland nicht mehr vorkommt. Nicht destotrotz habe ich immer mal wieder Angst vor dieser.  Vielleicht können Sie mir ja helfen und der Angst den gar ausmachen indem Sie mir die Frage beantworten können, auf die ich bis heute im Internet keine zufrieden stellen der Antwort finden konnte. Es geht darum ob eine Tollwut auch über Gegenstände übertragbar ist. Ich hatte gestern wieder so einen Fall der mich (wahrscheinlich völlig unnötig) beunruhigt hat. Ich war mit meiner kleinen Tochter (sie ist jetzt sechs Monate alt) in einer Drogerie einkaufen. Ich habe zur Zeit sehr trockene rissige Hände. Eine ältere Dame vor mir kaufte diverse Hunde Artikel, plötzlich beschlich mich die Sorge was wäre wenn ihr Hund Tollwut hätte, die Kassiererin die Artikel der Dame über das Band zieht, danach dann meine Baby Artikel anfasst und ich diese dann auch wieder anfasse mit meinen rissigen Händen. Mir ist schon bewusst dass das jetzt sehr konstruiert klingt, ich bin aber wirklich besorgt darüber ob so eine Übertragung möglich ist. Ich musste direkt danach auch meine kleine Tochter wickeln und hatte vorher nicht die Möglichkeit (da unterwegs) mir die Hände zu waschen und sie hat auch ein zwei Kratzer an den Beinen. Meine Sorge ist jetzt Wohl wahrscheinlich unbegründet. Ich würde mich sehr freuen wenn Sie mir Informationen zukommen lassen können ob eine Übertragung über so einen Weg überhaupt möglich ist.

Herzlichen Dank und viele Grüße

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
17.10.2019, 16:06 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag Akemi123,

ja, Ihre Sorge ist unbegründet. Und nein, auf diesem sehr indirekten Weg ist eine Übertragung nicht möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Avatar
Beitrag melden
17.10.2019, 18:31 Uhr
Antwort

Ganz herzlichen Dank! Mir würde es auch noch sehr helfen wenn Sie mir beschreiben könnten warum dies nicht möglich ist (zum Beispiel weil die Virenlast zu gering ist). 

vielen Dank und beste Grüße,

Akemi 123

 

 

Experte-Leidel
Beitrag melden
18.10.2019, 17:09 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag Akemi 123,

die Viren vermehren sich am Ende der sog. Inkubationszeit im Zentralen Nervensystem. Von dort breiten sie sich entlang von Nervenfasern wieder aus, vor allem in die Speicheldrüsen, und finden sich folgerichtig im Speichel. Das ist der Grund, warum die allermeisten Infektionen durch den Biss eines tollswutkranken Tieres erfolgt. Eine Ansteckung ist aber (sehr viel seltener) auch durch den unmittelbaren Kontakt des Speichels mit einer offenen Wunde oder einer Schleimhaut möglich, z. B. durch Belecken.

Der Kontakt insbesondere der unverletzten Haut mit Blut, Urin oder Kot stellt kein Infektionsrisiko dar.

Außerhalb des Körpers trocknet der Speichel ein. Die Viren können dann zwar je nach Temperatur, UV-Strahlung, Feuchtihkeit u. a. m. ihre theoretische Infektiosität behalten. Aber sie können in diesem Zustand nicht anstecken. Viren können sich nicht bewegen und haben auch sonst keine Möglichkeit, aktiv eine Infektion auszulösen.

Anders könnte es vielleicht sein, wenn tatsächlich größere Mengen an Viren im Speichel sind und gute Bedingungen für die Viren bestehen (nicht zu trocken, nicht zu warm, am besten kein Sonnenlicht) und man hingehen und die Viren in dem eingetrockneten Speichel wieder mit einer geeigneten Flüssigkeit in Lösung bringen und diese dann aktiv auf eine Wunde oder Schleimhaut aufbringen würde. Wahrscheinlich wäre aber auch dann die "Viruslast" zu gering, zumal, wenn der Speichel wiederholt das Trägermedium gewechselt hätte: Hund auf Hand von Frauchen, von da auf das Warenband, von da auf die Hände der Kassiererin usw. usw.

Mit freundlichen, wenn auch etwas genervten Grüßen

Dr. Jan Leidel

Avatar
Beitrag melden
18.10.2019, 20:07 Uhr
Antwort

Herzlichen Dank!

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.