Avatar

Injektionspen

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Infektions- und Reisemedizin | Expertenfrage

14.02.2020 | 10:03 Uhr

Sehr geehrter Herr Dr. Leidel,

ich weiß gerade nicht mehr weiter, daher diese Anfrage: Ich reagiere wahrscheinlich gerade total über: Ich habe heute morgen auf unserem Gehweg der Reihenhaussiedlung kurz vor der Straße einen geöffneten Kulturbeutel gefunden. Darin lag ein Karton von einem Fastjekt (Allergiepen?), Fenistil und anderes, was ich nicht so einfach erkennen konnte ohne anzufassen. Ich habe das Ganze entsorgt, bin jetzt aber total panisch, dass meine Tochter oder andere Kinder dran waren. Meine Tochter hat mir später auch erzählt, dass die Tasche da schon länger liegt. Bei mir laufen gerade regelrecht Filme ab, was alles passieren könnte. Vor allem wegen dem Injektor. Ist das realistisch?

LG

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
14.02.2020, 18:47 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag Grieg01,

ich weiß wirklich nicht, wie ich Ihnen helfen könnte. Zum einen handelt es sich nun wirklich nicht um eine Frage zu einem Infektionsproblem, zum anderen weiß ich natürlich auch nicht, wie und warum der Kulturbeutel geöffnet auf dem Gehweg lag.

Offenbar war ja die Packung mit dem FastInjekt leer, er wurde also wahrscheinlich von seinem Besitzer in einer Notsituation (?) benutzt. Dass sich auch Fenistil in dem Beutel befand, bedeutet ja, dass sein Besitzer ein Allergiker ist. 

Ich verstehe nicht ganz, warum und wie Sie den Beutel "entsorgt" haben, waren denn keine weiteren Medikamente mehr darin? Vielleicht vermisst jemand seine Medikamente dringend. Vielleicht hätte man in der Siedlung einmal herumfragen können. Aber nun ist es, wie es ist. Wenn der Fastinjekt  z. B. von einem Kind (dann ja wahrscheinlich unsachgemäß oder war es ein Injekt-Junior?) benutzt worden wäre, was ich für ziemlich ausgeschlossen halte, wüsste man das wahrscheinlich mittlerweile innerhalb der Siedlung.

Es tut mir leid, dass ich nicht weiß, was da eigentlich vorgefallen ist und dass ich Ihnen daher nicht weiterhelfen kann. Vielleicht können Sie den Besitzer bzw. die Besitzerin des Beutels mit Medikamenten ja ausfindig machen

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.