Avatar

Infektionsgefahr?

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Infektions- und Reisemedizin | Expertenfrage

30.06.2020 | 19:44 Uhr

Guten Abend Herr D. Leidel,

ich brauche Ihre Einschätzung zu folgender Situation:

Ich bin gegen 18.20 Uhr (also noch im Hellen) mit meinem 15 Monate alten Sohn im Buggy spazieren gegangen. Das Verdeck des Buggy war komplett weggeklappt, so dass mein Sohn freie Sicht hatte. Von links kam plötzlich eine Schwalbe oder Mauersegler oder ähnliches  in hoher Geschwindigkeit in Bodennähe (80cm?) angeflogen. Als ich diesem mit meinem Blick nach rechts folgte, kam ein zweiter dunkler Vogel hinterher, den ich nur noch von hinten und aus größerer Entfernung sehen konnte.

Weil ich nicht gesehen habe, wie dicht der zweite Vogel uns gekommen ist, mache ich mir nun Sorgen, ob dieser meinen Sohn berührt haben könnte und dadurch eine Infektion (z.B. Tollwut) erfolgen könnte.

Es ging alles sehr schnell und ich denke, dass das 2. Tier schon ein Vogel und keine Fledermaus war, weil es noch hell war und dort viele Schwalben flogen. Eigentlich habe ich auch sofort an eine Schwalbe gedacht. 100% sicher bin ich mir aber auch nicht. Auch auf dem Rückweg flogen dort wieder Schwalben, da dort scheinbar eine "Einflugschneise" war.

Normalerweise denke ich, dass ich eine Kollision gehört hätte und mein Sohn bestimmt aufgeschrien hätte. Er hat allenfalls vor sich hin gebrabbelt. Sichtbare, frische Kratzer konnte ich auch nicht bei meinem Sohn entdecken. Er hat an der link en Hand zwei rote Punkte, die aber scheinbar nicht frisch waren.

Falls relevant: Der Vorfall ereignete sich im Süden des Kreis Euskirchen.

Denken Sie, dass der Vorfall unbedenklich ist? Oder sollte ich vorsichtshalber einen Arzt aufsuchen? Wie gesagt: Gesehen habe ich nichts.

Im Voraus vielen Dank für Ihre Einschätzung,

Angsthase

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
01.07.2020, 11:30 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag,

ich weiß weder, was hinter der Schwalbe herflog, noch kann ich eine Aussage darüber machen, ob Ihr Söhnchen gestreift wurde. ich war einfach nicht dabei.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Beitrag melden
01.07.2020, 21:45 Uhr
Kommentar

Guten Abend Herr Dr. Leidel,

das ist mir natürlich klar. Das erwarte ich ja auch nicht von Ihnen. Das kann ich ja leider selbst nicht.

Wenn es ihr Sohn gewesen wäre und Sie in dieser Situation gewesen wären, hätten Sie dann irgendetwas unternommen (Untersuchungen, Impfung....)?

Eigentlich gehe ich schon sehr davon aus, dass das zweite "Flugobjekt" ebenfalls eine Schwalbe oder ein Mauersegler war. Also wäre die Frage, ob durch einen Kontakt mit einem Vogel irgendetwas passieren kann.

Ich vermute, dass er nicht gestriffen wurde, weiß es leider nicht. 

Wir haben bislang nichts unternommen. Ich hoffe insofern, dass der Vorfall unproblematisch ist. Kann ich davon ausgehen, dass Sie mir sonst geraten hätten, sofort mit meinem Sohn einen Arzt aufzusuchen?

Im Voraus vielen Dank für eine Rückantwort.

Mit freundlichen Grüßen

Angsthase

Experte-Leidel
Beitrag melden
02.07.2020, 15:48 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag,

wenn Sie es für wahrscheinlich oder sogar sicher halten, dass Ihr kleiner Sohn einen Schleimhautkontakt mit einer Fleddrmaus hatte, sollten Sie mit ihm einen Arzt bzw. eine Ärztin aufsuchen, um im Zweifel eine postexpositionelle Impfung (PEP) durchführen zu lassen.

Aber ich sehe keinen Anhaltspunkt dafür, dass es so gewesen sein könnte. 

Ich kann aber doch nicht ohne jede eigene Kenntnis diese Entscheidung für Sie treffen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

 

Diskussionsverlauf
Corona – wie gefährlich ist das Virus?

Viele Menschen fürchten sich vor einer zweiten Welle. Wie kann man sich schützen?

mehr...
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.