Avatar

Infektion

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Infektions- und Reisemedizin | Expertenfrage

18.05.2022 | 09:11 Uhr

Sehr geehrter Herr Dr. Leidel, 

ich würde ihnen gerne eine Frage stellen zum Thema Hygiene/ Infektion. 

Im Sommer laufen meine Kinder am liebsten barfuß, und zwar überall. Sei es zu Hause, im Garten, in der Stadt, auf der Strasse, der fussgängerzone einfach überall. 

Ich finde es hygienisch  ganz schlimm da ich sehr  sauber und ordentlich bin. 

Mein Problem ist es, das die Kinder oft ohne die Füsse vorher zu waschen ins Haus springen weil sie Durst haben oder irgendwas vergessen haben usw. 

Dadurch wird ja der ganze Dreck, vor allem Keime, Bakterien, Viren im ganzen Haus verteilt. In den Betten, Teppichböden, etc. Und man weiss ja oft nicht was in so einer Fußgängerzone alles auf dem Boden lebt. Da ist von E. Coli über Hundeurin, speichel, Blut alles vorhanden. 

Mein Mann sagt immer ich Stelle mich an. Die paar Keime machen nichts. 

Ich habe noch ein krabbelkind das auf dem Boden lebt und sich alles in den Mund schiebt. 

Dazu würde ich gerne ihre Einschätzung hören. 

Man zieht ja im Normalfall auch die Schuhe an der Türe aus. 

Ich habe auch Angst falls mal wer unbewusst in Blut tritt das dann bei und zu Hause verteilt wird und im schlimmsten Fall sich jemand mit HIV infiziert, z. B. Mein Kleinkind. 

Ich danke Ihnen für ihre Antwort 

LG Liah 

 

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
18.05.2022, 12:32 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag Liah.ra,

auch wenn es Sie nicht freut, muss ich ihrem Mann eher recht geben. Was uns hauptsächlich umgibt, sind harmlose Umweltkeime. Und außerdem hat uns die Natur Abwehrkräfte mitgegeben, die einen guten Schutz gewährleisten. Wäre es anders, müssten wir alle in Sterilzelten aufwachsen. Wir wissen, dass Kinder, die auf dem Land aufwachsen und sich viel in Ställen usw. aufhalten, seltener an Allergien leiden und meist gesünder sind, als wir Städter mit Hygienesorgen. Meist passt man auch besser darauf auf, wohin man tritt. Und meist werden die Füße häufiger gewaschen als die Schuhe.

Gefährliche Infektionen wie HIV zieht man sich nicht durchs Barfußlaufen zu, sondern durch infektiöse Kontakte, bei denen HIV-haltiges Blut in den Kreislauf eines anderen Menschen gelangt oder häufiger durch ungeschützten Verkehr.

Fazit: Natürlich sollen die Kinder nicht barfuß in jeden Hundehaufen treten. Aber unterm Strich ist Barfußlaufen gesünder als das Laufen in Schuhen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

 

Diskussionsverlauf
Corona: Welche Symptome sind möglich?

Die wichtigsten Fakten zum Coronavirus im Überblick und der aktuelle Impfstatus in Deutschland →

mehr...
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.