Avatar

Hygiene im Wohnbereich

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Infektions- und Reisemedizin | Expertenfrage

23.02.2021 | 20:24 Uhr

Sehr geehrter Herr Dr. Leidel, 

Ich bin, was Putzen betrifft, sehr penibel und genau. Nun haben wir 2 Kindergartenkinder und ein Krabbelbaby im Haus und ich weiss nicht recht wie ich die Sauberkeit am Fussboden handhaben soll.
Wir haben einen fixen Teppich im Garderobenbereich- hier werden Strassenschuhe und Hausschuhe gewechselt, auch Besucher ziehen sich hier die Schuhe aus.
Es lässt sich nicht vermeiden, dass Kinder oder Besucher auch mit den Socken an jene Stelle gehen, wo vorher schon Strassenschuhe standen und mit eben diesen Socken dann in den Wohnbereich gehen. Stimmt es, dass auf den Socken die Bakterien und Keime anhaften? Oder ist das alles dann noch im normalen Bereich?

Wir haben einen geölten Holzboden, den ich nicht zu oft wischen sollte.
Ich bin nun unschlüssig- soll ich die Gäste alle bitten Hausschuhe zu tragen (etwas unangenehm...)...oder, übertreibe ich hier und das alles ist kein Problem? Man weiss ja auch nicht, wo Gäste vorher mit den Socken schon waren und mir ekelt etwas davor, wenn unser Baby dann am Boden krabbelt und sich die Finger in den Mund steckt. Sind diese von der Garderobe 'eingeschleppten' Bakterien und Keime schädlich? Oder alltäglich?

Genauso ekelt es mich wenn Besuch mit ihren " Strassen Klamotten" aufs Sofa oder Stuhl sitzen. 


Vielen Dank für Ihre Beratung!
Liebe Grüße

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
24.02.2021, 11:52 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag,

Hygienebewußtsein und Respekt vor Umweltkeimen sind grundsätzlich natürlich gute Eigenschaften. Allerdings habe ich den Eindruck, dass diese bei Ihnen etwas zu stark entwickelt sind.

Die Natur hat uns Menschen - wie anderen Lebewesen auch - glücklicherweise sehr gute Schutzmaßnahmen mitgegeben. Es klingt vielleicht paradox, aber Kinder, die auf einem Bauernhof aufwachsen und  sich viel in den Ställen und Scheunen aufhalten, sind im allgemeinen gesünder und widerstandsfähiger und haben seltener Allergien als solche, die in sehr hygienischer Umgebung leben.

Auch ich ziehe mir, wenn ich nach Hause komme, Hausschuhe an. Aber das tue ich mehr aus Bequemlichkeit als wegen der Hygiene. 

Je nachdem, wie empfindlich edle Böden sind, kann es natürlich sinnvoll sein, auch Gäste darum zu bitten, ihre Schuhe zu wechseln. Bekannte von mir haben für diesen Zweck ein Sortiment bequemer Hausschuhe in verschiedenen Größen für Ihre Gäste. Und wenn z. B. Kinder mit Socken auf Stellen kommen, wo vorher schon Straßenschuhe standen, ist das sicher kein Problem.

Also: Wenn es um Hygiene geht, könnten die Gäste ruhig ihre Straßenschuhe anbehalten. Wenn es um die Böden und die Gemütlichkeit geht, spricht nichts gegen Gästepantoffeln.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Diskussionsverlauf
Corona – wie gefährlich ist das Virus?

Viele Menschen fürchten sich vor einer zweiten Welle. Wie kann man sich schützen?

mehr...
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.