Avatar

Hab ich mich vor 4/5 Jahren mit Tollwut infiziert?

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Infektions- und Reisemedizin | Expertenfrage

23.03.2020 | 17:40 Uhr

Erstmals Gute Tag,

Es war vor ca 4 oder 5 Jahren(so genau weiss ich esnicht mehr), da war ich in Serbien im Urlaub und hab mit dem Hund eines Freundes von mir gespielt. Dabei biss er mich, und viel Gedanken macht ich mir darüber nicht. Das war sein zweiter Hund,nachdem sein Erster vergiftet worden war. Ich weiss nicht mehr ganz genau welcher der zwei mich gebissen hat. Gestern geisterte mir dann plötzlich das durch den Kopf und erweckte in mir die Angst einer atollwut Infektion. Dann nahm ich mein Handy und recherchierte über die Krankheit und las, dass die Inkubationszeit auch mehrere Jahre betragen könnte und Serbien ein Tollwutrisiko-Land sein sollte. Der zweite Hund ist heute noch wohlauf. Da ich aber nicht weiss welcher es war, mache ich mir sementsprechende Sorgen, da der erste verstarb(weiss auch nicht mehr wann genau). Er soll zwar an einer Vergiftung gestorben sein, jedoch zwrifle ich irgendwie.

Vielen Dank

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
23.03.2020, 18:24 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag,

es ist richtig, dass die Inkubationszeit in sehr seltenen Einzelfällen mehrere Jahre dauern kann. Aber wenn der Hund Ihres Freundes Sie beim Spielen vor 4 oder 5 Jahren gebissen hat, dann ist es ausgeschlossen, dass nur Sie infiziert wurden. Dann hätte nämlich der Hund spätestens kurz nachdem er Sie spielerisch gebissen hat, wirklich Tollwut bekommen und hätte mehrere Menschen und andere Tiere gebissen, bis er erschossen wurde.

Also: Vergessen Sie das einfach. Außerdem könnte man, wenn Sie tatsächlich einer dieser äußerst seltenen und nie wirklich eindeutig geklärten Fälle mit so einer langen Inkubationszeit wären, jetzt ohnehin nichts mehr machen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Avatar
Beitrag melden
23.03.2020, 18:29 Uhr
Antwort

Halten Sie es denn für wahrscheinlich, dass es dazu kommt, dass Tollwut bei mir ausbricht?

Ich mache mir wirklich ernsthafte Sorgen. Und sollte ich mich nicht abchecken gehen?

Die Eltern des Freundes damals sagten r wäre geimpft gewesen und heute ist er 5 jahre alt, aber trotzdem habe ich Angst, was würden Sie mir empfehlen in der jetzigen Situation

 

Experte-Leidel
Beitrag melden
23.03.2020, 18:32 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Ich halte es für ausgeschklossen. Ihre Angst i9st völlig unbegründet.

Dr. Jan Leidel

Avatar
Beitrag melden
23.03.2020, 18:51 Uhr
Antwort

Was kann ich denn gegen die Angst tun, oder zur Beruhigung?

Ich habe nämlich richtig Angst vor der Krankheit

Experte-Leidel
Beitrag melden
23.03.2020, 19:00 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Sie tun mir wirklich leid. Ich weiß nicht, warum Sie 5 Jahre später derart voller Angst sind. Kann es sein, dass Sie Ihre Angst vor dem neuen Corona-Virus sozusagen "umlenken"?

Das Richtige wäre für Sie eine Angsttherapie. Aber ich weiß auch, dass das nicht so schnell funktioniert. Sie können auch Ihren Hausarzt oder Ihre Hausärztin zu Rate ziehen. Vielleicht verschreibt man Ihnen dann einen "Angstlöser". Aber ich bin Infektionsmediziner, der sich seiner Sache in Ihrem Fall sehr sicher ist, und leider kein Psychotherapeut.

Ich kann Ihnen wirklich nicht helfen.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie es schaffen, mit Ihrer Angst umzugehen.

Dr. Jan Leidel

Avatar
Beitrag melden
23.03.2020, 19:04 Uhr
Antwort

Ich weiss es wirklich nicht. Ich möchte einfach Tollwut komplett ausgeschlossen haben. Ich hatte schon früher Angst vor Krankheiten, aber diese scheint mir halt am realistischsten. Und ich habe wahrlich Angst vor Tollwut. Vor allem macht mir Angdt dass ich mich nicht hundertprozentig an den Vorfall erinnere...

Ich möchte nur eine Absicherung um ruhig weiterleben zu können.

Ich bezweifle ass ich meine Angst vor Corona umzulenken versuche, da mir Tollwut eindeutig mehr Angst macht.

 

Experte-Leidel
Beitrag melden
23.03.2020, 22:12 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Leider kann ich Ihnen da nicht helfen. Es gibt keinen Test, der Ihre Sorge eindeutig klären klann. Antikörper lassen sich erst nachweisen, wenn Sie tatsächlich erkrankt (oder geimpft) sind, wobei eine Impfung zum Jetzigen Zeitpunkt wahrscheinlich keinen Effekt hätte.

Sprechen Sie mit Ihrem hausarzt/Ihrer Hausärztin.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Avatar
Beitrag melden
24.03.2020, 00:03 Uhr
Antwort

Ich habe den Besitzer, also meinen Freund darauf angesprochen, er sagt sie hätten nie Fälle von Tollwut gehabt.

 

Experte-Leidel
Beitrag melden
24.03.2020, 10:30 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Na, das ist ja eine gute Nachricht für Sie. Vielleicht können Sie sich jetzt ja doch etwas entspannen.

Alles Gute und freundliche Grüße

Dr. Jan Leidel

Diskussionsverlauf
Corona – wie gefährlich ist das neue Virus?

Das Coronavirus verbreitet sich schnell und auch in Deutschland steigt die Zahl der Infizierten.

mehr...
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.