Avatar

Covid

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Infektions- und Reisemedizin | Expertenfrage

13.01.2022 | 14:50 Uhr

Lieber Herr Dr Leidel, 

nun ist es soweit und ich bin das erste Mal Kontaktperson. Ich hatte am Mo Kontakt zu jmd, der am Mi Symptome hatte und heute Do positiv getestet wurde. Die Familie war bei mir zu Hause, der Vater positiv. 

In Österreich müsste ich dreifach geimpft ja gar nicht in Isolation, das ist mir aber viel zu unsicher für mein Umfeld. 

Denken Sie, ist es eine gute Vorgehensweise bis inkl Sa (5 Tage nach Kontakt) mich täglich zu testen, niemand zu treffen und ab Tag 6 wieder rauszugehen, insofern ich symtomlos und neg bin? 

Liebe Grüße 

die Plätzchenbackerin 

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
13.01.2022, 17:09 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag "Plätzchenbäckerin",

die von Ihnen vorgeschlagene Vorgehensweise halte ich für sehr gut. Mehr kann man eigentlich nicht tun. Und als dreifach Geimpfte kann es ja gut sein, dass Sie sich nicht angesteckt haben. 

Alles Gute und freundliche Grüße

Dr. Jan Leidel

Beitrag melden
13.01.2022, 17:30 Uhr
Kommentar

Vielen herzlichen Dank für die Bestätigung, dann mache ich das so! 

Und bitte denken Sie nicht, ich war unvorsichtig. Diese Familie ist seit Pandemiebeginn meine Kontaktfamilie, das habe ich mir alleinstehemd so ausgesucht. 

 

Alles Gute und bleiben Sie gesund!! 

 

 

 

Experte-Leidel
Beitrag melden
13.01.2022, 17:44 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Nein, keinesfalls halte ich Sie für unvorsichtig. Und ich weiß, dass Sie das sehr gut einschätzen und handhaben können.

Auch Ihnen wünsche ich eine gute Gesundheit und dass die Covid-19-Pandemie endlich ein Ende findet.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Beitrag melden
16.01.2022, 12:26 Uhr
Kommentar

Lieber Herr Dr Leidel, 

ich wurde diesmal nicht angesteckt. 

Ich möchte Sie noch etwas fragen, was ich bisher nicht verstanden habe: Ich habe gelesen, der Schutz bei der Boosterimpfung vor symtomatischen Verlauf nimmt schnell ab und liegt nach 10 Wochen bei ca 35%.

Wie lange hält aber ca der Schutz vor einer schweren Erkrankung? Wenn ich Anfang Dezember mit Pfizer geboostert wurde (nach 2x Astra) wie lanfe bin ich nun, nach dzt Wissensstand vor schwerem Verlauf geschützt? Gibt es bzgl Omikron hier schon Daten? 


17.01.2022 09:43 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Beitrag melden
16.01.2022, 12:31 Uhr
Kommentar

Mit einer Inzidenz von 1200 in Österreich habe ich wirklich ein wenig Angst. Und kurz habe ich mich dabei ertappt zu denken, wenn sich so viele anstecken werden, wäre es dann nicht besser gleich (natürlich nicht absichtlich!!!!), als erst in einem Monat, wo ich weniger Impfschutz habe. Ich weiß der Gedanke ist falsch, am Besten ist gar nicht anstecken umd ich werde es auch weiterhin versuchen. 

 

Wie Sie sagen lieber Herr Dr Leidel, es wäre sooo wunderbar, wenn die Pandemie endlich ein Ende hätte!!! 

Experte-Leidel
Beitrag melden
16.01.2022, 13:42 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag Eniba,

die Information zur Dauer des Schutzes nach Booster-Impfung, die Sie da haben, entspricht nicht meinen Kenntnissen. Die Booster-Impfung ist nicht einfach nur eine Art Auffrischung, sondern es kommt - wie der Name ja schon sagt - zu einem Booster, einer Verstärkung der ursprünglichen Impfwirkung. Dadurch verbessert sich auch der Schutz vor der Omikron-Variante.

Noch ist zu wenig bekannt, wie lange der Schutz der Booster-Impfung anhält, aber alles spricht dafür, dass dies länger dauert als in Ihrer Quelle.

Die deutsche STIKO macht derzeit noch keine Angaben über den Abstand zu einer zweiten Booster-Impfung. Derzeit wird von Biontech/Pfizer an einem Impfstoff gearbeitet, der besser an die Omikron-Variante angepasst ist. Ich könnte mir vorstellen, dass der nächste Booster empfohlen wird. wenn dieser Impfstoff tatsächlich zur Verfügung steht.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

 

Beitrag melden
16.01.2022, 14:25 Uhr
Kommentar

Lieber Herr Dr Leidel,

Ihre Nachricht beruhigt mich sehr. Ich hatte das in einer österreichischen Tageszeitung gelesen. Und bekam das Gefühl, mir rennt die Zeit und der Schutz davon.

Vielen Dank für die Information! Nun fühle ich mich viel besser geschützt - bis zum nächsten Booster!

Für meinen ersten Booster bin ich wirklich dankbar, den dieser hat mich gerade eben vor einer Infektion beschützt.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sonntag und viel Gesundheit!

Beitrag melden
16.01.2022, 14:34 Uhr
Kommentar

*denn

Diskussionsverlauf
Corona: Welche Symptome sind möglich?

Die wichtigsten Fakten zum Coronavirus im Überblick und der aktuelle Impfstatus in Deutschland →

mehr...
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat