Avatar

Botulismus / Honig

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Infektions- und Reisemedizin | Expertenfrage

21.10.2019 | 19:13 Uhr

Sehr geehrter Herr Dr. Leidel,

Ich habe eine Frage zur Honig. Unsere Tochter ist ein Frühchen und jetzt sechs Monate alt. Mein Mann ist regelmäßig Honig zum Frühstück (meistens industriell verarbeitet) heute Morgen kam bei uns die Frage auf ob er sich nach jedem Honig Brötchen die Hände waschen muss, es kommt ja öfter vor dass ihm Honig daneben läuft und er das einfach ableckt und dann die Kleine versorgt oder Dinge im Haus anfasst, Sind denn solche minimalen Mengen Honig schon eine Gefahr oder müsste unsere Tochter schon aktiv eine Portion Honig essen um sich mit dem Bakterium anzustecken? Irgendwie mache ich mir gerade darüber Sorgen. 

Ich Danke Ihnen und beste Grüße aus Hamburg!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
21.10.2019, 22:02 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Abend Akemi123,

eine Erkrankung an Botulismus ist für einen Säugling durchaus bedrohlich. Und eine wichtige, wenn gleich seltene Ursache ist tatsächlich Honig mit den entsprechenden Sporen. Allerdings sind Erkrankungsfälle glücklicherweise sehr, sehr selten.

Ich glaube nicht, dass der Verzehr von Honig durch ihren Mann ein tatsächliches Infektionsrisiko für Iht Baby darstellt. Die seltenen Fälle, die hier auftreten, sind zumeist durch das Süßen von Babytee oder durch das unmittelbare Füttern mit Honig hervorgerufen.

2018 wurden in Deutschland nach Angaben des Robert Koch-instituts insgesamt 9 Fälle von Botulismus bekannt, kein einziger betraf einen Säugling.

Es ist immer ein Abwägen von Risiken, vor allem bei sehr seltenen Risiken. Ich würde dazu raten, dass Ihr Mann weiter mit Freude und Genuss sein Brötchen mit Honig verzehrt und dabei darauf achtet, dass Ihre Tochter möglichst wenig von dem Honig abbekommt. Wenn ihm wirklich der Honig über die Finger gelaufen ist, könnte er ja ruhig die Hände waschen, bevor er die Kleine versorgt. Aber das ist wirklich eine weitgehende Vorsichtsmaßnahme, damit Sie sich alle sicherer fühlen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

 

Avatar
Beitrag melden
21.10.2019, 23:05 Uhr
Antwort

Ich danke Ihnen! 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.