Avatar

Botulismus Gefahr

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Infektions- und Reisemedizin | Expertenfrage

09.05.2022 | 13:26 Uhr

Sehr geehrte Expert:innen,

mir ist aufgefallen, dass in einem Fach meines Vorratsschranks eine geschlossene Olivenölflasche offensichtlich unter Druck stand, sodass der Verschluss aufgedrückt und Olivenöl herausgelaufen / gesprudelt ist und sich andere Lebensmittel (Reispackung aus Papier) damit vollgesogen haben. Ich habe nun die Befürchtung, dass hierfür das Bakterium „C. botulinum“ verantwortlich sein könnte. Zwar habe ich das Olivenöl und den Reis sofort entsorgt und das Fach ausgewischt, allerdings habe ich Sorge, dass diese Maßnahmen nicht ausreichend sind, falls es sich tatsächlich um C. botulinum und den Giftstoff Botulinumtoxin handeln sollte. Leider kann ich auch nicht genau sagen, wie lange es her ist, dass das Öl ausgetreten ist, da ich das Fach nicht regelmäßig öffne, es könnten durchaus einige Wochen / Monate sein. Falls es sich um das Bakterium C. botulinum handelt, muss ich dann weitere Maßnahmen ergreifen oder reichen die oben beschriebenen aus? Vielen Dank schonmal.

Mit freundlichen Grüßen

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
09.05.2022, 15:43 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag,

es ist möglich, dass in dem Olivenöl Sporen von Cl. botulinum enthalten waren und unter Luftabschluss zu Toxin-bildenden Clostridien ausgereift sind und das Toxin gebildet haben.

Dass Sie Öl (und den Reis) entsorgt haben, war sicher vernünftig. Und diese Maßnahme reicht aus. Die Clostridien vermehren sich nur unter Luftabschluss und bilden auch nur dann das Toxin. Deswegen geht von möglichen Resten an der Luft keine Gefahr aus.

War die Flasche mit Olivenöl von Ihnen gekauft worden oder wurde es privat abgefüllt?  Wenn die Flasche in einem Geschäft gekauft worden ist, sollte man überlegen, ob man das Geschäft bzw. den Hersteller informieren sollte. 

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

 

Beitrag melden
09.05.2022, 17:27 Uhr
Kommentar

Guten Tag Herr Dr. Leidel,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Da das Öl schon längere Zeit unbenutzt im Schrank in meinem Büro stand kann ich leider nicht mehr genau sagen, wo ich es gekauft habe bzw. ob es mir eine Kollegin mitgebracht hat. Es sah für mich nach gekauftem Öl aus, leider ist die Flasche nun bereits weg und ich kann den Hersteller nicht mehr überprüfen. Allerdings hatte ich die Flasche schon recht lange (mind. 1 Jahr).

Muss ich auch noch weitere Nahrungsmittel / Gegenstände entsorgen die eventuell mit dem Öl in Berührung gekommen sein könnten? Beim Entsorgen ist auch Öl an meine Hände gelangt und ich habe dann andere Nahrungsmittel / Gegenstände berührt als ich den Schrank gesäubert habe, könnte das eine Gefahr darstellen? Ich weiß Sie schreiben, dass an der Luft keine Gefahr mehr vom Toxin und den Bakterien ausgeht, aber könnten die Bakterien durch den Ölfilm nicht immer noch von der Luft abgeschirmt sein?

Vielen Dank.

Experte-Leidel
Beitrag melden
09.05.2022, 18:46 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag,

bei der ungewissen Herkunft des Öls kann man da tatsächlich nichts mehr machen. Und es bleibt offen, ob es sich wirklich um eine Toxinbildung von Cl. botulinum gehandelt hat. Aber es war absolut richtig, hier auf "Nr. sicher" zu gehen. 

Aber Sie brauchen m. E. nichts weiter zu tun. Die Berührung des Toxins ist ungefährlich. Und die Sporen müssten schon längere Zeit unter Luftabschluss z. B. in verschlossenen Konserven oder Einmachgläsern auskeimen und zur Toxinbildung führen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Diskussionsverlauf
Corona: Welche Symptome sind möglich?

Die wichtigsten Fakten zum Coronavirus im Überblick und der aktuelle Impfstatus in Deutschland →

mehr...
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.