Avatar

Angststörung Tollwut

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Infektions- und Reisemedizin | Expertenfrage

03.04.2021 | 20:23 Uhr

Sehr geehrtes Expertenteam

ich bin mit dem Gleinen aufgewachsen, dass man sich lediglich mit Tollwut infizieren kann wenn man von einem Fuchs gebissen wird und habe mit nie weiter Gedanken darum gemacht, bis vor einigen Monat ein Bekannter auf ein totes Tier getreten ist uns Angst hatte, dass es eine tollwütige Fledermaus war. Seitdem habe ich bei immer mehr Situationen Angst mich infizieren zu können. 
Heute ist etwas weißes an mir vorbeigeflogen und ich dachte das es mich am Mund berührt haben könnte. kurz darauf sah ich dann ein zerrupftes weißes Federvieh auf der Wiese neben mir. Nun habe ich wieder Angst, dass an der Feder irgendetwas war, dass mich infiziert haben könnte. Mein Mann beruhigt mich immer mit den Worten, dass die Menschheit Ausgestorben wäre, wenn man sich so leicht anstecken könnte. Leider fehlt mir die realistische Grenze, zwischen begründeter und unbegründeter Sorge. 
Daher habe ich die beiden Fragen ob es 

1. generell Altagssituationen gibt, bei denen man sich begründet Gedanken machen müsste außer einem wirklichen Tierbiss. Zum Beispiel wenn man mit dem Auto über ein totes Tier fährt und das Auto dann am Reifen anfasst, oder wenn man auf kleinere Tierüberreste tritt Usw

2. begründet ist sich wegen der Situation mit den Federn Sorgen zu machen.

Mir fehlt leider wirklich häufig eine realistische Einschätzung von eigentlich banalen Alltagssituationen und ich würde gerne Wieder den realistischen Bezug finden.

viele Grüße 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
03.04.2021, 21:59 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Abend,

es tut mir leid, dass Sie diese Ängste quälen. Aber leider geht es offenbar gar nicht wenigen Menschen ähnlich. Und bei allem Verständnis für Ihre Ängste muss ich zugeben, dass diese Fragen die für mich unangenehmsten sind, weil ich Infektionsmediziner bin und kein Angsttherapeut.

Deutschland und seine Nachbarländer sind seit vielen Jahren frei von Tollwut bei landlebenden Tieren. Bei einer Fledermaus kann diese Infektion noch auftreten. Aber der letzte Fall, dass die Infektion eines Menschen durch eine Fledermaus auftrat, liegt jetzt über 50 Jahre zurück.

1.) Die Infektion wird übertragen durch den Biss einer infizierten Fledermaus buw. noch sehr viel seltener durch den unmittelbaren Kontakt des Tieres mit einer Schleimhaut oder einer offenen Wunde. All die Ängste vor Übertragungen durch Autoreifen oder sonst so etwas sind unbegründet.

2.) Sorgen wegen der Federn sind absolut unbegründet.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie Ihre Angst loswerden können und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Diskussionsverlauf
Corona: Welche Symptome sind möglich?

Die wichtigsten Fakten zum Coronavirus im Überblick und der aktuelle Impfstatus in Deutschland →

mehr...
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.