Avatar

Akute Angststörung/Angst vor Tollwut

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Infektions- und Reisemedizin | Expertenfrage

11.05.2022 | 16:08 Uhr

Hallo zusammen, 

ich leide seit einiger Zeist an einer akuten Angststörung. Vor allem die Angst nach Krankheiten macht mir in letzter Zeit das Leben enorm schwer.

Bei jedem Zwicken im Körper google ich die Symptome und renne zum Arzt. 

Jetzt hat mich vergangene Woche eine Katze aus der Nachbarschaft leicht gekratzt (oberflächliche Wunde mit etwas Blut, ist nach wenigen Tagen schon wieder verheilt) und jetzt habe ich natürlich massive Panik, dass die Katze mich mit Tollwut angesteckt hat. Wie groß ist hier die Wahrscheinlichkeit? Bei uns gibt es auch Wildhasen, wodurch ich noch mehr Panik habe, dass sie es sich dort geholt haBen könnte.

Danke schon einmal für die Hilfe und noch einen sonnigen Mittwoch!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
11.05.2022, 18:38 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag,

ich kann mir gut vorstellen, dass für Menschen mit einer Angststörung Zeiten, wie die jetzigen mit einer Pandemie und einem Krieg in Europa schwer zu ertragen sind.

Deutschland ist (wie auch seine Nachbarländer) seit 2010 als frei von Tollwut bei landlebenden Tieren zertifiziert worden. Wahrscheinlich ist die Katze ja nicht vor wenigen Tagen illegal importiert worden und kann daher nicht infiziert sein. Die Wildhasen sind dabei ebenfalls unproblematisch.

Ich sehe also hier überhaupt kein Risiko. Natürlich können Sie den Halter der Katze in der Nachbarschaft auch noch mal fragen. Aber ich halte Ihre Angst für unbegründet.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Beitrag melden
15.06.2022, 10:38 Uhr
Kommentar

Danke für Ihre schnelle und sehr hilfreiche Antwor! Dass hat mich schon etwas beruhigt. 

Den Halter kann ich leider nicht ausfindig machen, da sie von überall kommen könnte.

Jetzt hätte ich noch eine letzte Frage, da ich es hier gelesen habe mit einem ukrainischen Hund. Ich kann ja nicht ausschließen dass die Katze auch aus der Ukraine oder ähnliches stammt. Glaube ich zwar nicht da das Tier bereits seit letztem Jahr immer wieder kommt.

Jetzt meine Frage: wenn dje Katze wirk Tollwut hätte wäre sie doch wahrscheinlich längst verstorben? Oder wie lange dauert es bei Tieren von der Infektion zum Tod? Weil gestern war sie schon wieder zu Besuch.

Danke im Voraus und viele Grüße :)

Experte-Leidel
Beitrag melden
15.06.2022, 16:10 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag,

ich bin nach wie vor sicher, dass Sie keinen Risikokontakt mit derr Katze hatten.

Und Sie haben Recht: die Katze wäre spätestens etwa 10 Tage nach ihrer Begegnung gestorben, wenn sie tatsächkich infiziert gewesen wäre. Und so etwas erregt normalerweise erhebliches Aufsehen.  

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Diskussionsverlauf
Corona: Welche Symptome sind möglich?

Die wichtigsten Fakten zum Coronavirus im Überblick und der aktuelle Impfstatus in Deutschland →

mehr...
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.