Avatar

Wie schnell wirkt die Windpockenimpfung?

Kategorie: Allgemeinmedizin » Expertenrat Impfungen | Expertenfrage

04.02.2017 | 21:24 Uhr

Hallo, mein Sohn ist 12 Monate und bekam am 19.1. die erste MMR und Windpocken Impfung. Eine Woche später (am Donnerstag) waren wir in der Krabbelgruppe wo er auch Kontakt zu einem Kind, das nun Windpocken hat, hatte. Diesen Donnerstag waren wir wieder dort, wo mir gesagt wurde, dass die Mutter des betroffenen Kindes (8 Monate und demnach noch nicht geimpft) bescheid gesagt hat, dass ihre Kleine seit Sonntag (29.1.) die Windpocken hat.

 

Mein Sohn hat seit Mittwoch Husten und Schnupfen und laut Kinderarzt einen leicht entzündeten Hals. Seit eben hat er leichtes Fieber 38,2 und ich entdeckte eben beim umziehen zwei kleine rote Flecke (knapp 1cm) mit einem kleinen Pickelchen in der Mitte auf seinem Rücken auf Schulterhöhe.

 

Kann er sich mit Windpocken angesteckt haben, oder besteht in der Regel gleich nach der ersten Impfung schon Schutz? Natürlich werde ich morgen zum Arzt gehen, falls sich der Ausschlag vermehrt oder das Fieber steigt.

 

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
04.02.2017, 22:19 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Abend Lena99,

nach der Windpockenimpfung dauert es im Allgemeinen etwa 12 bis 14 Tage, bis eine ausreichende Antikörperbildung erfolgt ist. Insofern kann Ihr Sohn sich angesteckt haben. Nach dem Kontakt mit dem kleinen an Windpocken erkrankten Kind (das vielleicht schon wenige Tage vor Ausbruch der Erkrankung ansteckend gewesen sein kann) und dem Beginn der Erkrankung bei Ihrem Sohn vergehen mindestens 8 Tage, meist etwas mehr. In dieser Zeit arbeitet das Immunsystem Ihres Jungen weiter fleißig an dessen Schutz.

Also: wahrscheinlich erkrankt Ihr Sohn nicht. Wenn aber doch, dürfen Sie davon ausgehen, dass die Erkrankung abgeschwächt und milde verläuft. Die Impfung hat also durchaus schon einen Effekt, auch wenn dieser nicht im absoluten Schutz vor Ansteckung liegt.

Ihnen und ihrem Sohn alles Gute und freundliche Grüße

Dr. Jan Leidel

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.