Avatar

Grippe Impfung

Kategorie: Allgemeinmedizin » Expertenrat Impfungen | Expertenfrage

12.09.2019 | 11:40 Uhr

Guten Tag, am 23.9. haben wir mit unserm Kind ( 3 J. ) einen Termin zur Grippe Impfung.  Da es die erste ist , wird diese dann nach 4 Wochen wiederholt.  Ich frage mich , ob der Termin zeitlich vllt etwas zu früh ist. Ich mache mir Gedanken , ob die Wirkdauer dann bis zum Ende der Welle anhält.  Was meinen Sie dazu? Ist es ausreichend,  weil die 2 Impfung ja im Oktober ist oder sollte ich den Termin etwas nach hinten verschieben?

 

LG und vielen Dank 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
12.09.2019, 12:47 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag,

nein, der Termin ist nicht wirklich zu früh. Man geht von einem guten Schutz für mindestens 6 Monate aus. Und das würde für die Zeit reichen, in der die Grippewelle erfahrungsgemäß bei uns stattfindet. Ein Vorteil der frühen Impfung ist auch, dass dann noch nicht so viele andere Erkältungskrankheiten auftreten, die sonst gerne, aber zu unrecht, der impfung angelastet würden. Und wie Sie ja richtig schreiben, erhält Ihr Kind ja ohnehin noch eine 2. Impfung.

Aber natürlich könnte man auch später impfen. Ich impfe meine Familie seit Jahren Ende Oktober an Halloween 

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.