Avatar

2 Jahre nach Impfung immer noch Knubbel im Arm. Unbedenklich?

Kategorie: Allgemeinmedizin » Expertenrat Impfungen | Expertenfrage

02.11.2020 | 00:47 Uhr

Ich habe vor ca. 2 Jahren eine 4fach Impfung bekommen. Ich hatte mich verletzt und die Impfung wurde mir verabreicht weil ich damals nicht sagen konnte wie lange die letzte her war. Als Impfreaktion blieb ein Knubbel der nicht weh tut. Er ist allerdings auch nach Jahren immer noch da und ich habe das Gefühl er wird größer. Was soll ich tun?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
02.11.2020, 13:58 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag arcadeneo,

bei dem Knubbel an der damaligen Impfstelle könnte es sich um ein Granulom handeln, das als Reaktion auf z. B. Aluminiumsalz im Impfstoff entstanden ist. Das Aluminium ist für eine ausreichende Wirsamkeit der Impfung erforderlich. Man geht davon aus, dass bei knapp 1 Prozent der Impfungen mit entsprechenden Impfstoffen ein solcher Knubbel auftritt. Gefährlich ist ein solcher Knubbel nicht.

Aber wenn er Sie stört, sollten Sie den "Knubbel" Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin zeigen und besprechen, ob es sinnvoll ist, ihn zu entfernen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.