Avatar

verzögerter Behandlungsbeginn nach Infarkt

Kategorie: Herz-Kreislauf » Expertenrat Herzinfarkt | Expertenfrage

02.01.2020 | 17:59 Uhr

Liebes Expertenteam,

ich bin in Sorge, dass meine Mutter möglicherweise einen Infarkt erlitten, die Anzeichen nicht richtig gedeutet hat und deshalb nun mit 2-tägiger Verzögerung einen Arzt aufgesucht hat.

Zum Fall: Sie ist 69 Jahre, gut eingestellte Bluthochdruckpatientin, sehr gesundes Normalgewicht, ist fit und bewegt sich viel, ist Nichtraucherin/-trinkerin.

Am Abend des 31.12. wurde sie plötzlich sehr schwach und litt kurzzeitig unter Übelkeit (kein Erbrechen). Sie legte sich hin, daraufhin redete sie wirr und nahm das auch war, konnte es aber nicht beeinflussen. Sie gab auch "Rippenschmerzen" an. Das alles wurde mir jedoch erst am Vormittag des 1.1. von meinem Vater mitgeteilt. Er hatte in der n ächtlichen Situation nichts unternommen, auch den Blutdruck nicht gemessen weil er die Beschwerden möglicherweise nicht gut zuordnen konnte.

Nachdem ich alles geschildert bekam, äußerte ich meine Sorge bzgl. einer Herz-Kreislauf-Sache und bat meine Mutter, ihre Ärztin aufzusuchen.

Heute Nachmittag war meine Mutter nun bei ihrer Hausärztin. Nach einer ersten Anamnese folgt morgen früh ein EKG und eine Blutentnahme. Die Ergebnisse letzterer liegen dann jedoch erst am Montag (6.1.) vor.

Angenommen, es lag ein Infarkt vor, sieht man das dann schon im EKG oder benötigt man zusätzlich die Blutergebnisse?

Wie sehr würde der um 3-6 Tage verzögerte Behandlungsbeginn die Prognose verschlechtern?

Besten Dank schon mal.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
12.01.2020, 22:38 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

grundsätzlich ist es tatsächlich so, dass je später die Behandlung beginnt, desto schlechter ist die Proghose. Allerdings gibt es tatsächlich im EKG spezifische Hinweise auf einen Herzinfarkt, die der Hausärztin aufgefallen wären. Es ist also insgesamt eher nicht so wahrscheinlich, dass ein akuter Herzinfarkt vorlag, der bleibende Schäden hinterließ.
Wir entschuldigen uns für die späte Antwort. Falls Sie weitere Fragen haben, sind wir natürlich gerne weiterhin für Sie da.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.