Avatar

Intimamediadicke 1,0 / 1,2mm

Kategorie: Herz-Kreislauf » Expertenrat Herzinfarkt | Expertenfrage

29.12.2022 | 13:38 Uhr

Guten Tag,

Ich (50) hatte 2018 eine TVT (rechtes Bein total zu) und nehme nun lebenslang Eliquis, 2x2,5mg.

Weitere Infos:

Bruder (71), starker Raucher, vor wenigen Wochen an 3. Schlaganfall gestorben

Schwester (62), starke Raucherin, Adipositas, bereits 2 Lungenembolien

Ich: rauche nicht, trinke nicht, Idealgewicht, betreibe Sport

Nun war ich bei der jährlichen Kontrolle und alles schien gut zu sein, Venen vollständig kompressibel, etc.

Diesbezüglich habe ich mich - wie man mir sagte - gut erholt, das rechte Bein (Wade) ist allerdings chronisch ca. 2-3cm dicker.

Kein PTS.

Allerdings: wegen des verstorbenen Bruders machten Sie auch eine Messung der Intimamediadicke und die war

* rechts 1,0mm

* links 1,2mm

Die Ärztin sagte etwas von so gut wie keiner Plaque.

Alles in allem kann ich beruhigt sein, neuer Termin in 1 Jahr.

Nun habe ich aber gelesen, dass diese IMD doch schon erhöht ist.

Kann ich das wirklich einfach ignorieren?

Meine Mutter hatte Artheriesklerose, sie ist aber erst mit 92 verstorben.

Ich rauche nicht, trinke nicht, hab Idealgewicht (185/73), ernähre mich nicht sonderlich gesund (esse nicht so viel, aber auch nicht gesund) und hab viel Stress.

Muss ich mir wegen der IMD nun schon Sorgen machen, oder sind das einfach nur Werte?

Dankeschön!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
29.12.2022, 21:57 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo MarcApathogen,

Ignorieren sollte man es tatsächlich nicht, aber das ist ja auch nicht, was Ihre Ärztin meinte. Sinnvoll ist es schon, das weiter zu beobachten. Es sollte darauf geachtet werden, dass es nicht weiter zunimmt.
Es stimmt schon, dass die Werte erhöht sind, also nicht mehr im Normbereich. Ansonsten haben Sie ja aber offensichtlich keine Risikofaktoren für kardiovaskuläre geschehen und Sie nehmen ja ohnehin schon das Eliquis ein. Insofern besteht wirklich kein Grund zur Sorge. Und Sie sehen ja auch an Ihrer Mutter, dass man auch mit Atherosclerose alt werden kann.
Wir hoffen, wir konnten Ihnen damit weiterhelfen.

Kommen Sie gut ins neue Jahr - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.