Avatar

Haut pellt ab

Kategorie: Haut-Haar-Nägel » Expertenrat Hautpflege | Expertenfrage an Lifeline Gesundheitsteam

17.10.2012 | 21:48 Uhr

Hallo. Vor einigen Wochen ist die Haut an meinen Füssen großflächig abgepellt. Dieser Zustand dauerte für ca. 3 Wochen an, dann war die Haut wieder in Ordnung. Jetzt tritt das gleiche Problem erneut auf. Mein Hausarzt hat dies laut seiner Aussage so noch nie gesehen. Einen Termin beim Dermatologen konnte ich erst für Anfang Dezember vereinbaren. Können Sie evtl. eine Aussage treffen was es sein könnte? Fußpilz schließt mein Hausarzt aus.

http://www.abload.de/img/fuessek8du3.jpg

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

36
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
18.10.2012, 09:31 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Johann,

vielen Dank für das Bild. Es sieht schon sehr nach einem Fußpilz aus - ihr Hausarzt schließt das jedoch aus? Bestimmt hat er dafür seine Gründe. bBerprüfen Sie anhand der Lifeline-Checkliste doch einfach selbst, welche Symptome zutreffen müssten - so fällt es leichter nach zu vollziehen, warum er diese Meinung vertritt.

http://www.lifeline.de/themenspecials/nagelpilz/ursachen/vorstufe-fusspilz/Fusspilz-Symptome-id34890.html

Wie wurde den beim ersten Mal behandelt? Oder verging es von allein wieder? Fußpilz würde ganz klassisch jucken. Ein Antimykotikum enthält auch Wirkstoffe, die dieses Juckreiz lindern und stoppen. Tritt dieses Symptom auf, so ist eine Behandlung mit Anit-Fußpilz-Präparaten empfehlenswert.

Alternative: ein ähnliches Hautbild an den Fußsohlen haben wir bisher bei zwei Arten von Patienten gesehen:

1. Urlauber, die durch heißen Sand gelaufen waren und deren Haut durch Sonne und Salzwasser ausgetrocknet war. Da schälte sich die Haut wie bei einem Sonnenbrand, obwohl keinerlei Schmerz oder Rötung auftrat.

2. Wanderer/Spaziergänger, deren Schuhwerk durch Regen oder beim Durchwandern eines kleinen Bachlaufs die Schuhe nass geworden waren und sie dennoch mit den innen durchnässten Schuhen weiterlaufen mussten. Die Haut war dann völlig aufgeweicht und durch die einwirkenden Kräfte und Reibung beim Laufen bildeten großflächige Hautablösungen. Zunächst sah es aus wie Blasen, aber sie enthielten keine oder nur geringste Menge an Flüssigkeit. Die Abschälung trat dann erst zwei bis drei Tage nach der Wanderung auf.

Könnte einer der Punkte auf Sie zutreffen? Die Pilztheorie sollte letztendlich von einem Dermatologen ausgeschlossen werden. Dieser kann auch einen Abstich vornehmen und einen Pilz mittels Kultur nachweisen.

Gute Besserung!
Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Beitrag melden
18.10.2012, 13:00 Uhr
Kommentar

Hallo und vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!
Die Checkliste habe ich mir angesehen, aber jucken tun die Füsse nicht, ein brennen habe ich nun erst zweimal für nicht mehr als eine Minute verspürt, eigentlich sind keinerlei Schmerzen vorhanden. Zwischen den Zehen ist eigentlich auch nichts sondern hauptsächlich an den Sohlen. Es wurde nicht behandelt und ging von alleine wieder weg. Am Strand war ich nicht, aber ich bin im Urlaub sehr viel gewandert, auch mal mit nassen Schuhen. Das ist aber schon 4 Wochen her und das Problem tritt ja jetzt erst aus. In den letzten 2-3 Wochen bin ich auch nirgends gewesen wo ich mich mit Fußpilz hätte anstecken können.
Jetzt ist es eben das gleiche Bild wie vor einiger Zeit schon einmal, mein Hausarzt und ein Orthopäde haben gesagt, dass es nicht wie Fußpilz aussieht. Beim Dermatologen bekomme ich wie gesagt leider erst in 2 Monaten dran.

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
18.10.2012, 13:23 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Johann,

wenn die Haut nicht juckt oder offene Stellen aufweist, dann ist das schon mal sehr beruhigend.Offene Stellen erlauben Keine einzudringen und dann wird es schmerzhaft.

Die Theorie mit den nassen Schuhen erscheint gar nicht so schlecht. Vor vier Wochen Bei der Haut geht man von einem Regenerationsdauer von 28 Tagen aus (steigert sich im Alter auf die doppelte Zeit). Es wäre also möglich, dass die Feuchte beim Wandern ein "mechanisches Peeling" ausgelöst hat.
Schneiden Sie die überschüssige Hornhaut bündig mit einer sauberen Nagelhaut-Schere ab. Vermeiden Sie es die Haut abzuziehen, da sie sonst blutig einreißen könnte. Die neue Haut darunter kann noch weich und empfindlicher sein. Das ist normal und sie verhornt schnell. Unterstützen Sie die Regeneration der Haut und cremen Sie ein.

Ihr Lifeline Gesundheitsteam


18.10.2012 13:24 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.