Avatar

Wie hoch sind die Kosten für eine Hautbiopsie?

Kategorie: Haut-Haar-Nägel » Expertenrat Hautinfektionen (Herpes) | Expertenfrage

27.02.2020 | 17:38 Uhr

Hallo, ich habe seit geraumer Zeit einen Ausschlag auf der Stirn. Zuerst war der Verdacht der Gürtelrose, welcher sich nicht bestätigt hat. Jetzt wurde der Verdacht des Morbus Duhring geäußert. Der Ausschlag befindet auf der Stirn und stellt sich folgendermaßen dar: rötliche aneinandergereihte Vierecke, die sich rau anfühlen. Meine Hautärztin rät mir zu einer Biopsie der betroffenen Stelle. Meine Frage, ist jetzt. Mit welchen Kosten muss ich bei dieser Biopsie rechnen, wenn ich sie selber tragen möchte?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
29.02.2020, 10:53 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Davyd,

wieso sollten Sie die Kosten für eine Biopsie selber tragen? Die Kosten in Deutschland richten sich generell nach der sogenannten GOÄ. Die Biopsie selber sollte nicht teuer sein, die Aufarbeitung in der Pathologie könnte jedoch in Abhängigkeit der Aufarbeitung sehr teuer werden. 

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.