Avatar

Perioale Dermatitis

Kategorie: Haut-Haar-Nägel » Expertenrat Hautinfektionen (Herpes) | Expertenfrage

30.03.2011 | 02:29 Uhr

Hallo,

ich leide nun seit ca. 8 Wochen an Perioale Dermatitis.
Am vergangenem Monat aber erst die Diagnose bekommen.
Ich hatte mich daraufhin im Inernet schlau gemacht, was ich dagegen tun kann und habe vieles über die creme Perilox gelesen und direkt meine Apotheke angerufen und wollte sie bestellen.
Jetzt sagten sie mir, dass sie diese Creme nicht geliefert bekommen aber eine, von den Inhaltsstoffen, gleiche da hätten (Physiogel A.I. Hypoallergen).
Bin auch direkt hin und hab sie abgeholt, da ich dachte, man würde mir die Wahrheit sagen.
Jetzt habe ich aber in der Packungsbeilage und auch im Inernet ganz andere Inhaltsstoffe festellen müssen und auch, dass dieses Pysiogel garnicht speziell für POD wäre.
Jetzt meine Frage;
Sollte ich diese trotzdem weiterbenutzen oder doch noch die Perilox creme kaufen?
Oder gibt es ein anderes produkt, was mit schnell helfen könnte?
Ich bin wirklich verzweifelt und traue mich kaum noch aus dem Haus .
Ich bedanke mich im vorraus.
Liebe Grüße
Christiné

P.S. Habe vor der Diagnose mein Gesicht sehr häufig gewaschen, da ich hoffte es würde dadurch besser werden.
Ausserdem benutzte ich Dr. Wolff Kräutermaske sowie Betaisodona, Butavate und Excipial U Lipolotion.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
30.03.2011, 02:39 Uhr
Antwort

Hallo, 

ich leide nun seit ca. 8 Wochen an Perioale Dermatitis. 
Am vergangenem Montag aber erst die Diagnose bekommen. 
Ich hatte mich daraufhin im Internet schlau gemacht, was ich dagegen tun kann und habe vieles über die Creme Perilox gelesen und direkt meine Apotheke angerufen und wollte sie bestellen.
Jetzt sagten sie mir, dass sie diese Creme nicht geliefert bekommen aber eine, von den Inhaltsstoffen, gleiche da hätten (Physiogel A.I. Hypoallergen). 
Bin auch direkt hin und hab sie abgeholt, da ich dachte, man würde mir die Wahrheit sagen. 
Jetzt habe ich aber in der Packungsbeilage und auch im Internet ganz andere Inhaltsstoffe festellen müssen und auch, dass dieses Physiogel gar nicht speziell für POD wäre. 
Jetzt meine Frage; 
Sollte ich diese trotzdem weiter benutzen oder doch noch die Perilox Creme kaufen? 
Oder gibt es ein anderes Produkt, was mit schnell helfen könnte? 
Ich bin wirklich verzweifelt und traue mich kaum noch aus dem Haus . 
Ich bedanke mich im vorraus. 
Liebe Grüße 
Christiné 

P.S. Habe vor der Diagnose mein Gesicht sehr häufig gewaschen, da ich hoffte es würde dadurch besser werden. 
Außerdem benutzte ich Dr. Wolff Kräutermaske sowie Betaisodona, Butavate und Excipial U Lipolotion.
Meine Hautärtin war leider nicht sehr kompetent und hat mir nicht viel über die Krankheit erzählt.
Sprich; Sie hat gesagt es wäre POD und hat mir ein Antibiotika (bestehend aus Metronidazol und KORTISON!! ? Weiterhin 2x täglich benutzen trotz kortison?!) verschrieben.
Alles was ich jetzt weiß, wie z.B. das ich mein Gesicht nur noch mit Wasser waschen darf und auf Kosmetika verzichten muss weiß ich aus dem Internet, schon enttäuschend :s.

Experte-Finner
Beitrag melden
30.03.2011, 04:34 Uhr
Antwort von Experte-Finner

Guten Tag,
Porduktempfehlungen und individuelle Behandlungsvorschläge sind hier nicht möglich.
Prinzipiell liegt bei der perioralen Dermatitis meist eine zu reichhaltige Pflege vor, so dass eine Besserung durch Weglassen ALLER bisherigen Mittel und allenfalls Anwendung eines leichten, allergenfreien Produktes (wie von der Apotheke vorgeschlagen) erreicht werden kann.
Dabei kann Sie Ihr Hautarzt unterstützen.
MFG,
Dr. Finner

Experte-Finner
Beitrag melden
04.04.2011, 12:12 Uhr
Antwort von Experte-Finner

Guten Tag,
ich kann auf diesem Wege nicht Ihre Behandlung übernehmen..
Richtig ist immer, auf die bisherige zu reichhaltige Pflege zu verzichten und nur eine hypoallergene leichte Lotion zu verwenden.
Es gibt starkes oder schwaches Kortison, eine Anwendung kann bei starker Entzündung für ein paar Tage sinnvoll sein.
Metronidazol ist ein Versuch, über die ersten Wochen die Entzündung zu vermindern.
Tritt nach anfänglicher Verschlechterung keine Besserung nach einigen Wochen ein, sollten erneut die Hautärztin aufgesucht werden.
MFG,
Dr. Finner

Avatar
Beitrag melden
05.04.2011, 06:01 Uhr
Antwort

Hallo :)

Ich war letzten Donnerstag bei einem anderen Hautarzt und er war schockiert über die verschriebene Creme, die ich bei meiner alten Hautärtzin bekommen hatte.
Er hatte wohl schon einge Patienten mit Perioale Dermatitis und konnte mich recht gut aufklären.
Er verschrieb mir eine angemischte Creme mit den Inhaltsstoffen;
Metronidazolum 1,5g
Clotrimazolum 1.0g
Ungt. emulsif. aq ad 50.0g

Sie half mir leider nicht wirklich, es breitete sich weiter um meine Augen sowie um Nase (bis in den Nasenhöhlen) und am Kinn stark aus.
Es wurde alles wieder sehr pustelig und mein Gesicht wölbte sich an den betroffenenstellen.
Ich benutze daraufhin mein Physiogel 1x täglich (meist mittags, weil ich die angemischte Creme Morgens und Abends verwenden soll)
es half gegen die wölbungen und die trockene Haut (somit auch gegen den extremen juckreiz und das brennen) super.

Nun war ich Heute wieder bei meinem Arzt, wegen der drastischen verschlimmerung.
Ich sprach Ihn auf ein orales Antibiotikum an und er verschrieb mir Skid 100mg, da ich momentan, trotz des unglaublisch schönen Wetters, nicht wirklich rausgehe.
Ich verspreche mir sehr viel von diesem, weil ich auch sehr positives im Internet von anderen Betroffenen gelesen habe.

Zum Abdecken benutze ich Avene Couvrance kompakt creme make up und habe dadurch auch keine verschlimmerung festgestellt (mei8n Hautarzt hatte auch gesagt, es würde nicht schaden).

Im großen und ganzen denke ich, dass ich momentan in sehr guten Händen bin.

Experte-Finner
Beitrag melden
05.04.2011, 06:31 Uhr
Antwort von Experte-Finner

Guten Tag,
auch für mich klingt die jetzige Vorgehensweise sehr gut, jetzt heißt es Geduld haben bis sich eine Besserung einstellt.
MFG,
Dr. Finner

Avatar
Beitrag melden
10.05.2011, 05:31 Uhr
Antwort

Hallo Christiné,
ich leide ebenfalls an PD und nehme seit einiger Zeit Physiogel. Das ist das einzige was mir hilft und wogegen ich nicht reagiere.
Aber alles zusätzliche andere bitte weglassen!! Man soll ja eine Nullkur machen, also ALLES weglassen, damit die Haut wieder lernt sich zu regenerieren.
Ich drücke Dir die Daumen dass es bald besser wird. Kann nachempfinden wie es Dir geht.
Liebe Grüße
Inchen

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.