Avatar

Hautausschlag / Pilz / rote Flecken / Allergie ?

Kategorie: Haut-Haar-Nägel » Expertenrat Hautinfektionen (Herpes) | Expertenfrage an Experte-Finner

19.05.2012 | 12:47 Uhr

Anfang des Jahres bemerkte ich einen roten Fleck zw. meinen Brüsten. Zuerst dachte ich mir nichts dabei – doch das Medaillon wurde größer handtellergroß und ich bekam weitere rote Flecken die sich jedoch, bis auf den Rücken in ihrer Größe nicht weiter ausbreiteten. Nachdem mein Oberkörper und Rücken befallen war, suchte ich im Februar einen Hautarzt auf. Dieser verschrieb mir Clotrimazol-Creme, Tabletten und eine kortisonhaltige CremeJucken weil er Pityriasis versicolor feststellte. Die roten Flecken verschwanden auch nach 5 Wochen nicht. Das Anfangsmedaillon war verschwunden aber es war nunmehr mein Oberkörper, der Rücken, die Oberarme sowie mein Hals betroffen. Die Flecken sind rot, erhaben, schuppen und jucken leicht. Nach dem Duschen ist mein Oberkörper gerötet und juckt. Nach erfolgloser Therapie versuchte ich es auf eigene Faust mit Ketaconzol, Terbinafin und Salicylsäure. Nach 1 Woche trat eine leichte Besserung ein, aber meine Haut wurde so strapaziert, dass ich die Behandlung wieder aufgab und mich zu einem anderen Hautarzt begab. Es wurde ein erneuter Abstrich genommen, mit dem Ergebnis, dass es kein Pilz ist. Ich bekam vorerst nur Pflegecremes antibakteriell und nach erneuten Besuch nach zwei Wochen wurde wieder ein Abstrich genommen - ohne hilfreiches Ergebnis. Dann bekam ich Vobaderm-Creme verschrieben. Die Creme half. Nach 2 Wochen waren fast alle Flecken verschwunden! Es war super, ich fühlte mich toll. Irgendwann war die Creme jedoch alle, die Flecken kamen wieder. Am Montag war ich erneut beim Hautarzt und erklärte ihr den Verlauf. Ich bekam wieder Vobaderm, eine weitere antimykotische Creme mit Clotrimazol und eine Pflegecreme von Physiogel. Im Juni wird ein Allergietest gemacht. Ich habe das Gefühl, dass die Vobaderm-Creme zwar hilft, aber sobald ich die anderen Cremes verwende, die Flecken wieder schlimmer werden, somit stagniert der Zustand.
Was kann die Flecken hervorrufen? Was kann eine mögliche Ursache sein, wenn es kein Pilz ist?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

12
Bisherige Antworten
Experte-Finner
Beitrag melden
19.05.2012, 12:55 Uhr
Antwort von Experte-Finner

Guten Tag,
die bereits gestellte Diagnose klingt am wahrscheinlichsten. Es sollte in solchen Fällen auch die Kopfhaut regelmäßig mit pilzhemmenden Shampoos behandelt werden, um eine Neubesiedlung von dort aus zu verhindern.
MFG, Dr. Finner

Beitrag melden
19.05.2012, 13:35 Uhr
Kommentar

Vielen Dank für die schnelle Reaktion. Mich irritiert jedoch, dass meine "zweite" / aktuelle Hautärztin keine Pilz mehr feststellen konnte und dies damit auch ausschließt. Bis auf die Vobaderm-Creme hat auch keine Pilzcreme positiv anschgeschlagen.

Experte-Finner
Beitrag melden
22.05.2012, 13:52 Uhr
Antwort von Experte-Finner

Guten Tag,
nicht immer wird ein noch vorhandener Pilz sicher nachweisen. Zusätzlich kann es sein, dass noch eine Störung der Pigmentierung vorliegt, obwohl der Pilz schon längst weg ist. Es kann auch eine Allergie oder eine andere Hautkrankheit dazukommen. Diese Fragen lassen sich nur in einer persönlichen Untersuchung klären.
MFg, Dr. Finner

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.