Avatar

Ansteckung bei Hautpilz

Kategorie: Haut-Haar-Nägel » Expertenrat Hautinfektionen (Herpes) | Expertenfrage an Lifeline Gesundheitsteam

05.02.2013 | 21:32 Uhr

Hallo,
an meinem Oberschenkel habe ich mehrere rote Flecken. Ich war beim Hautarzt und der hat eine Pilzinfektion festgestellt und mir eine Salbe verschrieben.
Für mich wäre es noch wichtig zu wissen, wie ich es vermeide andere Menschen anzustecken. Kann meine Freundin sich zum Beispiel anstecken wenn sie im gleichen Bett schläft und sollte ich für die Zeit der Behandlung auf Geschlechtsverkehr verzichten? Wie sieht es mit Sport aus? ich gehe ins Fitnessstudio und mach Kampfsport.

Für Antworten wäre ich sehr dankbar.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
12.02.2013, 17:05 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Methos,

Arzneimittel mit pilztötenden Wirkstoffen, sogenannte fungizide Antimykotika, werden auf die erkrankten Hautstellen aufgetragen und lassen die sichtbaren Hautveränderungen und den quälenden Juckreiz meist nach 3 bis 4 Tagen verschwinden. Verwendet werden meist Breitspektrum- Antimykotika z.B. mit dem Wirkstoff Clotrimazol oder Terbinafin und gleichzeitiger antibakterieller Wirkung in Cremeform, da neben den Pilzen oft auch eine bakterielle Superinfektion vorliegt.

Trockenheit der betroffenen Hautgebiete ist sehr wichtig: Beim Fußpilz z.B. wäscht man die Füße morgens und abends, trocknet die Zehenzwischenräume gründlich (ggf. fönen) und reibt danach das Antimykotikum ein. Zur Vermeidung einer weiteren Übertragung verwendet man nur für sich und nur für die betroffenen Hautstellen ein eigenes 'Pilz-Handtuch', welches mit mindestens 60 Grad oft gewaschen wird. Schuhe und Socken müssen ebenfalls desinfiziert werden, um eine Reinfektion durch die dort lebenden Sporen zu vermeiden.

Eine ärztliche Kontrolle des Verlauf erscheint im Hinblick auf die Gefährdung der Mitmenschen geboten. Besonders wichtig ist in diesem Zusammenhang die Erkenntnis, dass ein zu früher Abbruch der medikamentösen Behandlung die Infektion wieder aufleben lässt. Die medikamentöse Behandlung sollte nach dem schnellen Verschwinden der oben beschriebenen Symptome für 3 bis 4 Wochen fortgesetzt werden.

In der Akutphase der ersten Tage der Behandlung sollten Sie deshalb tatsächlich auf den Verkehr verzichten, da auch ein Abdeckung der betroffenen Stelle mit Kleidung keinen ausreichenden Schutz bietet. Danach können Sie wie gewohnt mit dem Sport oder anderen körperlichen Tätigkeiten wieder beginnen.

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.