Avatar

Kurzer pulsatiler Tinnitus

Kategorie: Allgemeinmedizin » Expertenrat Hals, Nase, Ohren | Expertenfrage

12.05.2022 | 09:04 Uhr

Hallo :),

ich hatte vor 3 Jahren für 1-2 Monate einen dauerhaften pulsatilen Tinnitus im linken Ohr. Dabei wurden im Rahmen der Behandlung ein MRT, als auch eine Duplexsonografie gemacht - beides ohne befund. Ich bekam dann eine Beissschiene und machte Übungen für Hals/Nacken/Kiefer und dann ist er glücklicherweise verschwunden.

Nun ist es so, dass mir seit einiger Zeit aufgefallen ist, dass ich - nachdem ich eine Weile geseßen oder gelegen habe und dann aufstehe - ein kurzes Rauschen im rechten Ohr verspüre (meist nur für ein paar Sekunden). Meine HNO-Ärztin meinte nach einem kurzen check meiner Ohren, dass ich mir da keine Sorgen machen bräuchte. (Blutdruck i.d.R. zw. 120-140/80)

Nun ist mir aber leider aufgefallen, dass ich auf meinen linken Ohr in den letzten 3 Nächten ein paar Mal für ein paar Sekunden einen pulsatilen Tinnitus hatte. Das war nur ein paar Mal so und auch nur für ein paar Sekunden und dann wieder weg. Dazu kommt ein leichter Druck auf beiden Ohren (mal intensiver, mal weniger intensiv oder gar ganz weg - aber vielleicht ist das auch nur die Fixierung auf die Ohren). 

Jedenfalls bin ich mir jetzt unsicher, ob ich jetzt nochmal zu meiner Ärztin gehen sollte, da ich den pulsatilen Tinnitus nur ganz selten wahrgenommen habe und er auch direkt wieder verschwunden ist. (Beissschiene und Übungen mache ich seit ein paar Tagen wieder)

Vielen Dank

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
14.05.2022, 18:48 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

wir können dazu natürlich aus der Ferne keine Diagnose stellen, deshalb können wir den Arztbesuch nicht ersetzen.
Es könnte aber sein, dass Sie gerade auch eine Entzündung oder Allergie haben, die dazu führt, dass der Tinnitus und vor allem aber der leichte Druck auftreten. Zumindest wäre das eine plausible Erklärung.
Insofern könnte es auch ganz gut sein, wenn Sie vorerst den Hausarzt aufsuchen, das sollte er auch abklären können. Anschließend kann eventell immer noch der HNO-Arzt hinzugezogen werden.
Dass Sie die Übungen machen, ist natürlich gut, das sollten Sie weiter machen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen damit weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.