Avatar

Chronische Nasennebenhöhlenentzündung

Kategorie: Allgemeinmedizin » Expertenrat Hals, Nase, Ohren | Expertenfrage

25.10.2001 | 08:10 Uhr

Guten Tag Mein HNO-Arzt hat mich heute eine Überweisung zu einem Coronalem NHH-CT gegeben. Bei Verdacht steht auf der Überweisung:chronische Sinusitis J32.9V. Was bedeutet das? Was kann man machen wenn sich der Verdacht bestätigt?Ist eine OP sinnvoll? Wird das ambulant gemacht oder muss man dazu stationär ins Krankenhaus?Da hätte ich noch eine Frage. Wie kommt man zu einer chronischen Sinusitis? Mfg Andrea

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
26.10.2001, 03:10 Uhr
Antwort

Liebe Andrea, eine chronische Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis; anhaltende Schleimhautentzündung) kann durch Belüftungsstörungen, wiederholte Infekte, Allergien, Nikotinabusus... entstehen. Um dies am besten festzustellen wird eine Computertomographie gemacht. Je nach Befund und ob eine konservative Therapie hilft oder nicht, kann eine Operation (ambulant oder stationär) durchgeführt werden. Ihr Dr. A. Schuck

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.