Avatar

Zwischenblutung / Schmierblutung

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Frauenheilkunde | Expertenfrage

24.01.2021 | 16:51 Uhr

Liebes Expertenteam,

ich bin 47 Jahre und nehme seit 5 Monaten die Pille Qlaira. Ich habe immer noch entweder kurz nach meiner eigentlichen Periode (Tag 10/11)  oder kurz vor der Periode (ca. 1 woche vorher) Schmierblutungen, also leichter bräunlicher Ausfluss.

Seit gestern (Tag 15) habe ich nun eine stärkere Blutung,die gestern mehr rötlich, also an eine Zwischenblutung erinnert und die heute wieder mehr rotbräunlich, aber immer noch verhältnismäßig viel ist.

Ich hatte bereits im letzten Zyklus meiner Frauenärztin gesagt, dass ich immer noch Schmierblutungen habe, worauf sie mir sagte, ich sollte noch etwas Geduld haben.

Nun bin ich seit gestern etwas verunsichert, aufgrund der Zwischenblutung. Weißt es grundsätzlich darauf hin, dass ich mit den Hormenen nicht zurecht komme und inwieweit ist der Verhütungsschutz beeinträchtigt?

Danke für eine Rückmeldung und

beste Grüße,

Binci

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Expertin-Grüne
Beitrag melden
24.01.2021, 21:24 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Binci,

solche Zwischenblutungen sind lästig, aber nicht gefährlich, wenn Vorsorge und sonstige Befunde unauffällig sind.
Die Verhütungswirkung ist nicht beeinträchtigt, wenn nicht gleichzeitig Einnahmefehler oder die Kombination mit anderen Medikamenten für eine verminderte Wirksamkeit verantwortlich gemacht werden können.

viele Grüße
Dr. Grüne

Beitrag melden
25.01.2021, 12:23 Uhr
Kommentar

Vielen Dank, für Ihre Antwort Dr. Grüne. Einnahmefehler o.ä. kann ich auf jeden Fall ausschließen.

Viele Grüße,

Binci

Expertin-Grüne
Beitrag melden
25.01.2021, 18:56 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Binci,

prima, dann können Sie davon ausgehen, dass ein normaler Verhütungsschutz besteht.

viele Grüße
Dr. Grüne

Beitrag melden
26.01.2021, 10:59 Uhr
Kommentar

Liebe Frau Dr. Grüne,

jetzt möchte ich doch noch mal auf Sie zurückkommen, da ich gerade von meiner Frauenärztin komme.

Sie sagte mir, dass ich auch innerhalb des Zyklus (also nicht zum eigentlichen Zeitpunkt der Regelblutung) eine Blutung unter der Qlaira bekommen kann. Das scheint wohl gerade seit Samstag der Fall. Mal mehr und mal weniger stark.

Zudem hat sie auf dem Ultraschall gesehen, dass meine Schleimhaut etwas aufgebaut ist. Sie meint, dass ich wohl doch noch relativ viel Östrogren produziere, weshalb sie mir auch zu einer Pillenpause (1 Woche) rät, um dann wieder anzufangen.

Macht das aus Ihrer Sicht auch Sinn, was ich gerade beschrieben habe?

Und, wann beginnt die Pause, sobald ich die letzte wirkstoffhaltige Pille (rot) genommen habe, oder die letzte weiße, also wirkstofflose. Das ist mir nicht ganz klar.

Ich mag meine Frauenärztin, aber manchmal fehlt mir noch die Erklärung zu einigen Dingen. Ich würde mich jedenfalls freuen, von Ihnen zu hören.

Viele Grüße, Binci

Avatar
Beitrag melden
26.01.2021, 16:08 Uhr
Antwort

Darf ich noch eine Frage hinterherschieben? Bekomme ich dann trotzdem zum regulären Zeitpunkt meine Regel, also nach Ende des Blisters oder könnte sie auch ausbleiben?

Herzlichen Dank!

Binci

Expertin-Grüne
Beitrag melden
27.01.2021, 07:14 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Binci,

wenn Sie die Einnahme jetzt länger als vorgesehen unterbrechen, ist der Verhütungsschutz nicht gewährleistet. Das gebe ich zu bedenken.
Fragen Sie nach, ob es nicht besser wäre, die Anwendung einfach fortzusetzen wie vorgesehen.

viele Grüße
Dr. Grüne

Beitrag melden
27.01.2021, 07:25 Uhr
Kommentar

OK, das werde ich machen. Mir macht die Dauer der Blutung Bedenken. Das ist jetzt der 5. TAG in Folge. Meinen FÄ meinte, es wird besser, aber kann es auch sein, dass ich mich bid zum Ende des Blisters damit rumschlagen muss? Das sind immerhin noch 8 Tage bis die wirkstofffreien Tabletten dran sin. Was sind Ihre Erfahrungen?

Danke und viele Grüße, Binci

Expertin-Grüne
Beitrag melden
27.01.2021, 21:44 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Binci,

 eine Zwischenblutung kann auch anhaltend sein. Das lässt sich leider nicht vorhersagen.
Wenn Sie die Pille ohne Fehler nehmen, ist das lästig, beeinträchtigt aber den Empfängnisschutz nicht.

viele Grüße
Dr. Grüne

Beitrag melden
28.01.2021, 07:25 Uhr
Kommentar

Guten Morgen, Dr. Grüne-

danke für Ihre Antwort. Dann muss ich wohl einfach abwarten...

Ich hatte in dem Zyklus nur eine Sklero mit Aethoxysklerol, aber da sagte die Praxis, dass sich das nicht negativ auf die Wirkung der Pille auswirkt. Hoffentlich korrekt...

Viele Grüße, 

Bianca Y.


28.01.2021 11:05 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.