Verkapselung am Eierstock

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Frauenheilkunde | Expertenfrage

15.03.2019 | 19:13 Uhr

Sehr geehrtes Expertenteam,

ich bin 59 Jahre alt und in der Postmenopause.

Vor kurzem hat meine Frauenärztin bei der Krebsvorsorge ein merkwürdiges Gebilde im Bereich eines Eileiters entdeckt. Ich habe es auch gesehen, es war ein ovaler bis rundlicher schwarzer Schatten, ca 2 bis 2,5 cm groß. Die Ärztin sprach von einer möglichen Verkapselung, als Folge einer Entzündung, aber es könne auch alles mögliche andere sein. (was natürlich nicht sehr beruhigend war) Deshalb hat sie mich zur weiteren Diagnostik zur einer Bauchspiegelung überwiesen. Was kann das sein? Wird bei einer Bauchspiegelung gleich der ganze Eierstock entfernt?

Herzliche Grüße

Silberauge

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Warm
Beitrag melden
15.03.2019, 20:07 Uhr
Antwort von Experte-Warm

Hallo, es handelt sich offenbar um ene Neubildung,. die nur  histologisch geklärt werden kann. Dazu ist die veranlasste Bauchspiegelung  die richtige diagnostische Maßnahme. In Ihrem Alter sind physiologische Veränderungen im Genitalbereich nicht zu erwarten. Lassen Sie die Bauchspiegelung kurzfristig durchführen.

Liebe Grüße PD Dr.Warm

Beitrag melden
01.04.2019, 22:45 Uhr
Kommentar

Vielen Dank Herr Dr. Warm für ihre Anwort.

Nun hätte doch noch eine Frage. Ich habe Mitte April erst einen Termin zur Bauchspiegelung bekommen. Nun hatte ich vor ein paar Tagen nachts einen für mich völlig ungewöhnlichen größeren Flüssigkeitsabgang durch die Scheide. Dazu hatte ich nun auch zwei, drei mal einen stärkeren ziehenden aber immer nur kurz anhaltenden Schmerz auf betreffender Seite. Kann kann es sein, dass sich diese Verkapselung von selbst "aufgelöst" hat? Auf der Überweisung für die Bauchspiegelung steht "Verdacht auf Hydrosalpinx". 

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
06.04.2019, 13:28 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo silberauge,

Eine Flüssigkeitsgefüllt Zyste kann sich durchaus entleeren. Ob dies bei Ihnen der Fall ist, können sich nicht im Rahmen eines Internetforums feststellen. Bitte wenden Sie sich daher erneut an ihre Frauenärztin.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.