Avatar

Ständiges Brennen und Jucken im Intimbereich

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Frauenheilkunde | Expertenfrage

27.11.2018 | 14:06 Uhr

Ich habe ca. seit 3-4 Wochen Schmerzen im Intimbereich. Begonnen hat alles nach dem Urlaub mit meinem Freund (wir waren oft in der Therme)

ich war beim Frauenarzt, der hat in meinem Abstrich Leukozyten gesehen und mir daraufhin eine Bakterielle vaginose diagnostiziert. Ich habe dann 6 Tage fluomizin genommen und anschliessend noch 3 Tage gynoflor. 

Es ist keine Besserung eingetragen, daraufhin (nach einem Anruf beim Frauenarzt) hat er mir ein Antibotikum zum einfügen für zwei Tage aufgeschrieben, welches ich genommen habe. Die schmerzen wurden kurzfristig besser udn ich habe dann meine Tage bekommen.

Nachdem meine Tage vorbei waren, sehr starke Schmerzen. Weißlicher, krümeliger Ausfluss. Daraufhin habe ich einen Tag lang eine Kadefungin Tablette genommen und die Creme außerhalb draufgemacht und es hat gebrannt wie Feuer. Alles war außen knallrot. Dementsprechend dachte Ich, gebe ich meinem Körper Ruhe und mache nicht. Ich war dann gestern wieder beim Frauenarzt. er kann sehen, dass meine scheide rot/ geschwollen ist. Allerdings ist der Abstrich i.O. Pilzkultur wurde angelegt. Ergebnisse bekomme ich morgen.

er meinte, ich solle erstmal nichts machen. Heute Nacht konnte ich vor Schmerzen nicht schlafen. Ich war dann heute nochmal beim Hautarzt, der meinte ich solle den Test morgen abwarten und hat mir eine beruhigende Creme verschrieben.

 

was kann das denn sein? Was mache ich, wenn die pilzkultur negativ ausfällt? Ich bin schon so am Ende. Danke für Hilfe! 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Experte-Warm
Beitrag melden
27.11.2018, 15:15 Uhr
Antwort von Experte-Warm

Hallo, "krümeliger "Ausfluss spricht für Pilzinfektion. Pilzkultur ist wichtg, denn es gibt Pilzarten, die sprechen auf die gängigeTherapie nicht an. Apropos gängige Therapie :Immer 6 Tage, immer innen und außen, immer nachbehandeln, immer GV meiden. Es gibt auch Mischinfektionen deshalb ist eine Abstrichkultur ratsam. Es wird nicht nur nach Bakterien gefahndet, sondern auch getestet wogegen sie empfindlich sind. Nur so kann gezielt behandelt werden. Sinnvoll wäre bei rezivierenden Entzündungen  eine Abstrichuntersuchung beim Partner.

Liebe Grüße PD Dr.Warm

Avatar
Beitrag melden
29.11.2018, 08:55 Uhr
Antwort

Danke für Ihre Antwort. Tatsächlich wurde nun ein Pilz festgestellt. 

Die Ärztin meinte ich sollte mir biofanal holen für 6 Tage. 

Ausserdem habe ich noch von meiner Hautärztin die Candio Herman plus Paste für außerhalb. Sollte ich die weiterhin auftragen oder die biofanal Creme benutzen? 

Wie lange dauert es bis eine Besserung eintritt?

 

danke und Lg!

Expertin-Grüne
Beitrag melden
29.11.2018, 17:29 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Alexandria,

eine Substanz reicht aus, es sollte aber ein Präparat sein, mit dem Sie auch in der Scheide therapieren, z.B. Biofanal.

viele Grüße,
Dr. Grüne

Beitrag melden
02.12.2018, 09:34 Uhr
Kommentar

Danke für Ihre Antwort. 

Ich benutze nun seit 4 Tagen biofanal. Es ist zwar schon besser geworden, aber es juckt manchmal nocj und brennt auch noch zeitweise.

Was kann ich denn dagegen tun? Ist biofanal ggfs. Nicht das richtige Mittel?

Dadurch das eine Pilzkultur angelegt wurde, wurde doch sicherlich auch der erreger festgestellt - ich habe Angst das ich vllt gegen den falschen Pilz behandelt werde.

 

danke und liebe Grüße 

Expertin-Grüne
Beitrag melden
02.12.2018, 18:51 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Alexandria,

es kann ein paar Tage dauern, bis die Beschwerden ganz verschwinden. Wenn sie schon besser werden, können Sie abwarten, ansonsten der Wechsel auf ein anderes Prärapat sinnvoll.

viele Grüße,
Dr. Grüne
Beitrag melden
04.12.2018, 13:13 Uhr
Kommentar

Sehr geehrte Frau Dr. Grüne,

ich war gestern nochmal beim Arzt und die Ärztin hat mir flucanozol 150 mg aufgeschrieben.

es ist auch schon besser geworden, nur es brennt teilweise immernoch manchmal. Kann es einfach sein das die Schleimhaut wund ist und ich die erneut aufbauen muss? Ich habe ja wirklich Mittel jetzt benutzt. Wenn ja was könnten Sie da empfehlen?

Danke und liebe Grüsse,

 

 

Expertin-Grüne
Beitrag melden
04.12.2018, 16:16 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Alexandria,

auch prima, so wird die Infektion über zwei Wege behandelt. Die Irritationen, die noch bestehen, können Sie mit einem fetthaltigen Präparat behandeln.
Es gibt spezielle Cremes für den Intimbereich in der Apotheke, dort können Sie sich auch beraten lassen. Wir dürfen Ihnen via Internet aus Wettbewerbsgründen keine konkreten Produkte empfehlen.

viele Grüße,
Dr. Grüne
Beitrag melden
05.12.2018, 13:41 Uhr
Kommentar

Hallo Frau Dr. grüne,

 Ich habe gestern Abend nun vagiflor benutzt.

trotz des fluconazol brennt es in der scheide weiterhin, und an den äußerlichen Schamlippen juckt es.

ich bin langsam mit meinem Latein am Ende. Kann es sein das die einmaldosis fluconazol nicht ausreichend war und ich etwas stärkeres über einen längeren Zeitraum brauche? 

oder kann untenrum einfach alles gereizt und wund sein, durch die ganzen pilzmittel die ich benutzt habe? 

 

 

Danke und lg 

Expertin-Grüne
Beitrag melden
05.12.2018, 15:29 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Alexandria,

im Moment würde ich am ehesten raten, "Ruhe einkehren zu lassen" und auf eine fetthaltige Pflege zu setzen. Es kann etwas dauern, bis solche Irritationen nachlassen.
Aber im Zweifel hilft nur eine erneute Untersuchung. Via Internet ist das nicht beurteilbar.

viele Grüße,
Dr. Grüne

Beitrag melden
06.12.2018, 15:21 Uhr
Kommentar

Danke für Ihre Antwort.

Ich habe trotzdem den ganzen Tag immernocj Starkes brennen, sowie Jucken. Meine Schleimhäute sind auch total weißlich belegt. (Meine schamlippen sidn rot und geschwollen)

Kann das wirklich davon kommen, das einfach alles gereizt ist ODER das der Pilz nocj nicht weg ist? 

Laut meiner FÄ mit der ich heute morgen telefoniert hatte, meinte sie, nach biofanal und nach dem fluconazol sollte der Pilz nicht mehr da sein? Könnte es aber der Fall sein, dass der Pilz trotz alldem noch da ist? 

 

Lg,

Expertin-Grüne
Beitrag melden
06.12.2018, 21:59 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Alexandria,

hm, eigentlich sollte die Behandlung greifen, wenn es sich tatsächlich um eine Pilzinfektion handelte.
Bei starken Beschwerden hilft alles nichts und Sie sollten sich erneut untersuchen lassen. Was haben die die Pilzkultur und die Abstichkultur ergeben.

viele Grüße,
Dr. Grüne

Avatar
Beitrag melden
06.12.2018, 22:09 Uhr
Antwort

Hallo, 

danke für die Antwort. 

Die pilzkultur war letzen Mittwoch positiv. 

Der abstrich ist i.O. Es wurden keine Leukozyten festgestellt- also das Ergebnisse ist von letzen Montag. 

Beschwerden sind heute wieder unerträglich, nachdem ich ein tallolact Bad genommen habe (vom FA empfohlen) 

scheide brennt und juckt. Ausfluss leicht krümeli, leicht geleeartig durchsichtig.

ich bin langsam selbst am Ende 

Beitrag melden
06.12.2018, 22:27 Uhr
Kommentar

Es ist halt komisch, dass wenn ich das Pilzmittel nehme Linderung Eintritt und sobald ich aufhöre die Beschwerden wieder super stark werden.

Expertin-Grüne
Beitrag melden
10.12.2018, 17:35 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Alexandria,

man könnte ggf. auch mal eine längerfristige Therapie mit Fluconazol machen, wenn der Pilz immer wieder kommt.

Mögliches Behandlungsschema: 150 mg jeden 3. Tag über
insgesamt 3 Dosen (Tag 1, 4 und 7), anschließend Erhaltungsdosis mit 150 mg einmal wöchentlich für insgesamt 6 Monate.
Fragen Sie Ihren Arzt mal danach, ob er eine solche Therapie verordnen würde.

viele Grüße,
Dr. Grüne

Beitrag melden
17.12.2018, 14:34 Uhr
Kommentar

Hallo Frau Dr. Grüne,

Ich war mir jetzt nochmal eine Zweitmeinung einholen 

es sind keine Pilze mehr vorhanden und es wurde auf alle Bakterien untersucht und es ist nichts mehr vorhanden.

Allerdings have ich immernoch scheiden brennen.

mein FA ist selber „ratlos“ udn hat einfach mal das Wort vulvodynie rausgehauen.. 

könnten Sie mir noch irgendwas raten? 

kann es sein, dass durch die ganzen Mittel meine scheide einfach super beansprucht ist/ war und jetzt sich regeniert?

 

danke und liebe Grüße! 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.