Avatar

Rimkuskapseln

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Frauenheilkunde | Expertenfrage

28.06.2020 | 14:37 Uhr

Hallo!

Was sind eigentlich Rimkuskapseln mit 1mg Estradiol und 100 mg Progesteron für ein Medikament?

So viel ich weiß macht man ja bei der Einnahme keine Pause. Könnte man dann wenn man in den zu frühen Wechseljahren ist Zwischenblutungen bekommen?

Meine Gynäkologin meinte es könnte sein, obwohl ich privat versichert bin, dass dieses Medikament von der Krankenkasse nicht bezahlt wird. Warum eigentlich?

Zu meiner Gynäkologin können nur privat verisicherte Patienten kommen und sie hat es sehr wichtig mit so natürlichen Hormonen. Sie verschreibt sie sehr gerne.

Danke, für die Antwort!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Expertin-Grüne
Beitrag melden
28.06.2020, 17:42 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Christi,

das ist kein offiziell zugelassenes Medikament, wird von daher von den Kassen üblicherweise nicht gezahlt.
Ich sehe keinen Vorteil gegenüber gängigen Hormonersatztherapiepräparten - auch dabei kann naturidentisches Östradiol  (auch als Gel oder Pflaster) in Kombination mit Progesteron verwendet werden.
Wenn die Gebärmutterschleimhaut auf die Stimulation reagiert, kann es zu Blutungen kommen. Progesteron hat  ein vergleichsweise schwachen hemmenden Effekt.

viele Grüße
Dr. Grüne

Avatar
Beitrag melden
28.06.2020, 21:57 Uhr
Antwort

Ich habe entschieden, dass ich die Rimkuskapseln nicht einnehmen werde. Das Medikament ist mir viel zu teuer.

Meine Gynäkologin meinte auch noch ich könnte Lafamne einnehmen.

Aber ich getraue mich nicht, da ich gehört habe, dass man davon leicht Thrombose bekommen kann.

Und ich habe Angst, dass ich Zwischenblutungen bekommen kann.

Ist Lafamme ein gefährliches Medikament?

Bekommt man davon Zwischenblutungen?

Expertin-Grüne
Beitrag melden
29.06.2020, 06:50 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Christi,

jedes östrogenhaltige Hormonpräparat beeinflusst die Gerinnung. Wenn Sie keine sonstigen Risikofaktoren (Rauchen, Bewegungsarmut, Gerinnungsstörungen, vorbestehende Thrombosen) haben, ist eine übermäßige Sorge aber nicht angebracht. In Ihrer Situation dürfte der Nutzen das Risiko deutlich übersteigen. Trandermale Präparate (Gel, Spray, Pflaster) sind diesbezüglich günstiger.

viele Grüße
Dr. Grüne

 

Avatar
Beitrag melden
30.06.2020, 11:36 Uhr
Antwort

Ich wollte noch fragen wenn ich die Pille Femikadin 20 absetzen würde und dann nach der Einnahmepause anfangen würde Lafamme zu nehmen, könnten dann Zwischenblutungen kommen?

Und auch Zwischenblutungen weil man das Medikamet ja ohne Paue einnimmt?

Die Femikadin 20 kann ich wegen Beschwerden nicht mehr nehmen.

Wenn ich das nicht weiß getraue ich mich nicht damit anzufangen.

Expertin-Grüne
Beitrag melden
30.06.2020, 20:18 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Christi,

es kann zu Blutungen kommen, muss aber nicht. Letztlich können Sie es nur ausprobieren. Ziel der unterbrechungsfreien Einnahme ist ganz klar die Blutungefreiheit.

viele Grüße
Dr. Grüne

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.