Avatar

Kolpitis u Eierstockentzündung

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Frauenheilkunde | Expertenfrage

22.01.2023 | 18:19 Uhr

Guten Abend,

Ich habe mir im Dezember eine bakterielle Infektion der Scheide zugezogen. Durch unzureichende Behandlung meiner Ärztin wuchs das ganze innerhalb 2,5 wochen  zu einer saftigen Kolpitis, Eierstockentzündung und Gebärmutterhalsentzündung welche 7 Tage in der Klinik mit 3 fach Antibiose behandelt wurde. Ich hatte reichlich grammnegative stäbchen, spärlich kokken u spärlich grammpositive stäbchen. Die Flora ist nicht mehr vorhanden. Jetzt habe ich 1,5 Wochen nach Entlassung immer noch Beschwerden in Form von einer geschwollenen, geröteten Vulva u Bauchschmerzen. Mir wird gesagt, ich soll Geduld haben, das würde dauern. Zum Aufbau nehme ich ein Milchsäurepräparat oral u vaginal zu mir, ohne dass ich einen Effekt merke. Früher waren solche Geschichten in wenigen Tagen erledigt...

Ist das normal? Bin ich zu ungeduldig? 

Danke für eine Einschätzung 

Viele Grüße

Johanna

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Expertin-Grüne
Beitrag melden
23.01.2023, 09:56 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Johanna,

aufgrund des komplizierten Verlaufes wäre eine erneute Abstrichkontrolle (Erreger und Resistenzen) sinnvoll, um zu schauen, ob immer noch / wieder krankmachende Erreger vorhanden sind oder es sich "nur" um einen länger dauernden Genesungsprozess handelt.

viele Grüße
Dr. Grüne

Avatar
Beitrag melden
06.02.2023, 12:04 Uhr
Antwort

Danke für die Rückmeldung. Als update: es war ein Pliz, der gegen Fluconazol resistent war. War nur " sichtbar" in der Symtomatik...nich im Abstrich erkennbar, total verrückt. Ich habe jetzt Itraconazol erhalten, darauf scheint er anzusprechen, das Brennen nimmt deutlich ab. Vllt hilft diese Info ja noch jmd anders mit ähnlichen Problemen. Gäbe es noch etwas wss ich zusätzlich tun könnte? Ich habe gelesen, es gäbe noch andere Wirkstoffe in cremeform...macht das zusätzlich Sinn? Oder ist die Tablettengabe ausreichend? Mit Floraaufbau lokal kann ich wegen der Hysterektomie Operation erst in 1-2 Wochen beginnen. Ich schmiere eine Probiotische Creme u nehme orale Probiotika zu mir ( omnio biotik, flora 21 irgendwas). Danke im Voraus

Lg

Expertin-Grüne
Beitrag melden
06.02.2023, 21:33 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Johanna,

es freut mich, dass das Problem gefunden wurde und behandelt werden kann.
Was Sie machen, ist jetzt ausreichend.
Hoffentlich beruhigt sich nun alles.

viele Grüße
Dr. Grüne

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.