Avatar

Frage zu pille wegen zyste nach ausschabung bzgl thrombose

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Frauenheilkunde | Expertenfrage

29.11.2018 | 22:48 Uhr

Guten Tag, 

Leider hatte ich vor 4 wochen eine fehlgeburt in der 10.ssw (kein Herzschlag) + ausschabung.

Es wurde im Kinder Wunsch Zentrum nun eine zyste 3-4cm festgestellt und ich soll für 3 Wochen die valette nehmen und habe solche Angst vor thrombose oder embolie da ich aufgrund sehr hoher cholesterin und tryglidzeride Werte seit 2013 keine Pille mehr genommen habe:( ich bin 31.

Wie hoch ist die Gefahr in den 3 Wochen: ( kann man mich beruhigen ? Ich rauche nicht und Wiege normal und nehme auch metformin wegen kinderwunsch. Die Gerinnung Werte waren soweit ok. Leider lest mal überall schlimme Sachen der valette :( www.risiko-pille.de. Die 3 Wochen schlimm :(((?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Expertin-Grüne
Beitrag melden
30.11.2018, 09:01 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo,

erhöhte Triglycerid- und Cholesterinwerte sind in erster Linie ein Risiko für eine "Gefäßverkalkung" (Arteriosklerose), nicht für Thrombosen. Wenn Sie sich bezüglich Ihres Thromboserisikos unsicher sind, befragen Sie am besten den Hausarzt, bevor Sie mit der Hormoneinnahme beginnen. Wenn keine sonstigen Risiken bestehen, wird das persönliche Thromboserisiko meist überschätzt. Insgesamt treten bei der Anwendung kombinierter hormoneller Verhütungsmittel nämlich nur sehr selten Thrombosen auf (5 bis 10 von 10.000 Frauen pro Jahr).
In einer Schwangerschaft ist das Thromboserisiko durch die körpereigenen Hormone übrigens größer als das durch die Pilleneinnahme bedingte.

viele Grüße,
Dr. Grüne

Avatar
Beitrag melden
30.11.2018, 09:12 Uhr
Antwort

Danke für Ihre schnelle Antwort.

Hatte mich schon verrückt gemacht aufgrund der Seite risiko-pille.de. Ich muss die Pille nur 3 Wochen gegen die zyste nehmen um dann wieder schwanger zu werden 

Meine Gerinnung war laut kinderwunschzentrum ok. Meine cholesterin liegt bei 298 gesamt und triglyceride bei ca. 300 also schon hoch aber hoffe in 3 Wochen valette passiert nichts 

Schönes Wochenende 

Expertin-Grüne
Beitrag melden
30.11.2018, 10:45 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo,

machen Sie sich nicht verrückt. Die beste Thromboseprophylaxe ist viel Bewegung, Rauchverzicht (und eine gesunde pflanzenbetonte Ernährung hilft, die Blutfette zu senken).

viele Grüße,
Dr. Grüne

Avatar
Beitrag melden
30.11.2018, 13:19 Uhr
Antwort

Danke Ihnen sehr Frau Dr. Grüne

Expertin-Grüne
Beitrag melden
30.11.2018, 13:29 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Gern!
Alles Gute!

Beitrag melden
01.12.2018, 16:54 Uhr
Kommentar

Leider steht aber wirklich im beipackzettel nicht anwenden bei sehr hohen cholesterin und trigl. Spiegel.

Aber 3 Wochen ist ja nicht lange :/

Expertin-Grüne
Beitrag melden
01.12.2018, 18:21 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo,

wenn es sich nicht um eine schwere Hypertriglyceridämie handelt, ist das nur eine relative Kontraindikation, man muss also abwägen, ob der Nutzen hier nicht größer ist als der Schaden. Aber befragen Sie wie gesagt, den behandelnden Frauen- oder Hausarzt nach seiner Risikoeinschätzung.

viele Grüße,
Dr. Grüne

Beitrag melden
07.12.2018, 08:34 Uhr
Kommentar

Kann eine zwischenblutung gerade am Anfang der Pillen Einnahme so stark wie eine Perioden blutung mal ausfallen oder kann es auch daran liegen dass die zyste vielleicht mit weg ist? 

Expertin-Grüne
Beitrag melden
07.12.2018, 15:01 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo,

ja, wenn Sie zu Beginn des Zyklus mit der Pille anfangen, ist eine regelstarke Blutung ganz normal. Auch Zwischenblutungen können selten relativ heftig ausfallen.
Wenn Sie Glück haben, entwickelt sich in diesem Zug die Zyste zurück.

viele Grüße,
Dr. Grüne

Beitrag melden
07.12.2018, 21:21 Uhr
Kommentar

Tut mir leid wenn ich nochmals nerve :/ wie lange sollte eine zwischenblutung höchstens dauern? 

Avatar
Beitrag melden
07.12.2018, 18:19 Uhr
Antwort

Dankeschön :)

Ich habe die Pille zwar nicht mit einer blutung begonnen aber zu Zyklus Ende hin 

 

Liebe Grüße 

Expertin-Grüne
Beitrag melden
08.12.2018, 12:59 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo,

das führt dann tatsächlich häufig zu Zwischenblutungen. Besser wäre es gewesen, mit einem neuen Zyklus zu starten. Aber wie auch immer, die Blutungen werden wieder aufhören.

viele Grüße,
Dr. Grüne

Beitrag melden
09.12.2018, 00:05 Uhr
Kommentar

Ich möchte die Pille nicht mehr einnehmen.
Ich möchte diese einfach nicht mehr nehmen da es mir seit der einnahne so schlecht geht (kopfschmerz extrem, jedes mal arges ziehen im bein und Stechen beim atmen, starkes magenweh) war deswegen auch schon beim Arzt. Fühle mich gar nicht mehr wohl und habe ja nun die zwischenblutung wo die zyste ja vielleicht schon mit weg ist da sehr stark. Kann sich das negativ auswirken wenn man die Pille nach 9 Tagen Einnahme mit jetziger zwischenblutung einfach nicht mehr nimmt? Ich möchte das nicht mehr. Lieber warte ich auf natürlichen weg auf die Periode auch wenn es länger dauert mit dem Baby.

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.