Avatar

Eierstockzysten durch Climen?

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Frauenheilkunde | Expertenfrage

24.11.2018 | 20:24 Uhr

Guten Abend,

ich bin 42 Jahre alt und nehme seit ca 1 Jahr Climen. Ich hatte keine List mehr auf Sex, mein Gyn hat daraufhin Hormone getestet und mir Climen verschrieben, damit sich alles wieder einpendelt.

ich hätte ein kleines Ungleichgewicht zwischen männlichen und weiblichen Hormonen, allerdings gerade so knapp unter der Grenze der Messwerte.

Mental geht es mir wunderbar. Keine Stimmungsschwankungen etc mehr, unter denen ich mein ganzesEben ehrlich gelitten habe.

Leider habe ich dieses Jahr schon 2 Zysten gehabt, eine ging durch ein weiteres Hormon alleine weg, die andere wurde 12 cm groß und gerade operativ entfernt (Nachdem ich Nachtkerzenöl verschrieben bekommen hatte).

Auf meine Frage, ob die Zysten durch Climen kommen könnten, verneinte das mein Gyn.

Ich hatte vorher noch nie mit Zysten zu tun und möchte das auch jetzt nicht.

Können die Zysten tatsächlich von Climen kommen?

Sollte mein Gyn nochmals meine Hormone testen, um mir ggfs etwas anderes aufzuschreiben bzw. passieren Zysten auch unter anderen Hormonen?

Wäre eine Mikropille denkbar (soll gegen Zystenbildung helfen)oder ist es zu gefährlich wegen meines Alters (außerdem habe ich Krampfadern und bin gefäßtechnisch familiär vorbelastet)

Was würden Sie mir raten zu tun bzw welches Vorgehen raten Sie mir?

Herzlichen Dank!

Veresil

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Experte-Warm
Beitrag melden
25.11.2018, 09:35 Uhr
Antwort von Experte-Warm

Hallo, Climen ist eine Östrogen/Progesteron-Kombination zur Hormonersatztherapie im Klimakterium. Dabei hat das Cyproteron  eine starke antiandrogene Wirkung hat. Durch diese Kombination  können in den Ovarien Follikel  zum Wachstum(zystisch) angeregt werden, Bei ihöherer Dosierung zeigen sich die von Ihnen genannten Üerreaktionen an den Eierstöcken. Besprechen Sie das mit Ihrem Arzt.  Pille bei Frauen über 40 und anamnestischen  Bbelastungen ist nicht ohne Risiko.

Liebe Grüße PD Dr.Warm

Beitrag melden
25.11.2018, 16:17 Uhr
Kommentar

Vielen Dank für Ihre Antwort! Gibt es aus Ihrer Sicht eine gute Alternative, die nicht diese Nebenwirkung hat?

lieben Dank!

Expertin-Grüne
Beitrag melden
26.11.2018, 06:42 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Veresil,

in Ihrem Alter könnte eine Kombinationspille mit natürlichem Östrogen in Kombination mit einem wirkungsstarken Gestagen günstig sein, um eine weitere Zystenbildung zu verhindern.

Aber  eine Zystenbildung ist auch darunter nicht sicher auszuschließen, ebenso gibt es bei jedem Präparat das Risiko unerwünschter Nebenwirkungen.

viele Grüße,
Dr. Grüne

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.