Avatar

Chlormadinon und Dauerblutung

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Frauenheilkunde | Expertenfrage

04.02.2019 | 20:58 Uhr

Lieber Experte,

ich nehme jetzt seit 5 Tagen Chlormadinon, bis Sonntag Tabletten 1x täglich nachmittags/ abends und heute am Montag habe ich morgens noch eine genommen weil hier immer noch eine Blutung einsetzte. Ich soll die Tabletten insgesamt 12 Tage einnehmen.

Eigentlich nehme ich die 3 Monatsspritze jedoch hat vor 2 Wochen eine Dauerblutung eingesetzt und meine Gyn meinte das meine Gebärmutterschleimhaut zu stark aufgebaut wäre und wir eine hormonelle Abrasion versuchen.

Hab heute schon bei meiner Gyn angerufen und die Arzthelferin meinte das ich noch 2 Tage warten soll aber nützt die Behandlung nichts wenn die Blutung während der 12 Tage noch leicht anhält so das keine Abbruchblutung einsetzt? Ich verstehe es nicht ganz...

Als Alternative würde wohl nur noch eine Ausschabung anstehen was ich aber irgendwie vermeiden möchte da ich dann wieder ewig ausser Gefecht gesetzt bin. Was würde passieren wenn ich keine Ausschabung durchführen lassen würde, würde sich die Schleimhaut dennoch irgendwann irgendwie abbauen?

Ich bin gerade etwas verzweifelt...

Lg

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

10
Bisherige Antworten
Expertin-Grüne
Beitrag melden
05.02.2019, 06:51 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Schenschen,

etwa 3-4 Tage nach dem Abstezen sollte eine stärkere Blutung einsetzen, auch wenn es jetzt bereits leicht blutet. Warten Sie das ab. Anschließend lässt sich mit einer Ultraschallkontrolle klären, ob die Wirkung auf die Schleimhaut ausreichend war.

viele Grüße,
Dr. Grüne

Avatar
Beitrag melden
05.02.2019, 08:08 Uhr
Antwort

Liebe Frau dr. Grün, 

auch wenn die Blutung der Dauerblutung (seit 2 Wochen) nicht komplett verschwunden ist besteht dennoch die Chance das die zu stark aufgebaute Schleimhaut abblutet?

Nach Absetzen der Tabletten und der stärkeren Blutung müsste ja dann auch endlich die komplette Blutung beendet sein oder?

Viele Grüße

 

 

Experte-Warm
Beitrag melden
05.02.2019, 11:53 Uhr
Antwort von Experte-Warm

Hallo, bei Anwendung von Depot-Clinovir  zu Verhütung sind Zwischenblutungen  häufig, Man kan dann hormonell gegensteuern (wie bei Ihnen) oder die 90 Tage abwarten und dann entscheiden. Bei stärkeren Blutungen (länger als 7 Tage) müsste allerdings eine Ausschabung in Erwägung  gezogen werden.

Liebe Grüße PD Dr.Warm

Avatar
Beitrag melden
05.02.2019, 13:41 Uhr
Antwort

Die Blutung hält schon langer an und ist auch stärker und nicht ganz verschwunden unter chlormadinon. Gibt es dennoch eine Chance das die Schleimhaut abgeblutet wird?

Was passiert wenn man sich keiner Ausschabung unterzieht?

Viele Grüße 

Experte-Warm
Beitrag melden
05.02.2019, 14:39 Uhr
Antwort von Experte-Warm

Hallo, naja, es blutet eben weiter. Abhängig vom Alter (das Sie uns verheimlicht haben) könnte sich hinter der Blutung eine Neubildung verbergen. Insofern wäre eine Abrasio nach längerer Blutung ungenauer Genese schon ratsam.

Liebe Grüße PD Dr.Warm

Avatar
Beitrag melden
05.02.2019, 18:04 Uhr
Antwort

Ich bin 32 jahre alt ;)

Habe am Donnerstag Termin zur Abrasio und morgen vorgespräch und ich hab soooo arg angst aber ich kann einfach kein Blut mehr sehen :STOP:

Können Sie mir sagen wie lange man danach braucht um wieder sport zu machen, Tampons benutzen, baden und wie lange erfahrungsgemäß die Blutung danach dauern kann? Ich hoffe das ist nicht wie eine Periodenblutung denn die und nur Binden =-O

Ich hoffe wirklich das ich danach ruhe hab und einfach wieder mein normales Leben leben kann, auch wenn das irgendwie etwas doof klingt aber man ist schon sehr eingeschränkt.

An meiner Verzweiflung hat sich nichts geändert, ich hoffe nur das jetzt dann wirklich ein Ende in sicht ist.

Liebe Grüße

 

Experte-Warm
Beitrag melden
05.02.2019, 19:26 Uhr
Antwort von Experte-Warm

Hallo, unter den genannten Bedingungen ist Ihre Entscheidung richtig.  Zurückhalung bis sich eine normale Regel zeigt. Oft werden solche Ausschabungen ambulant durchgeführt, sodass derTageablauf wenig beeinträchtigt wird. Ein Grund  zur "Verzweifelung", bei der Perspektive, dass danach alles wieder in normalen Bahnen läuft, ist das allerdings nicht. 

Liebe Grüße PD Dr.Warm

Avatar
Beitrag melden
05.02.2019, 19:33 Uhr
Antwort

Ja die Ausschabung ist ambulant am Donnerstag, habe morgen das Vorgespräch. Da ich ja noch unter der Einnahme von Depo Clinovir stehe (letzte spritze 20.12.18) ist die Frage ob und wann ich überhaupt danach meine Regel bekomme.

Eigentlich will ich nur ungern mehrere Wochen warten bis ich wieder Sport machen kann, wobei die Nachblutungen schon auf alle fälle weg sein sollten, mit wäre ziemlich unangenehm.

Hoffe das mir der Doc in der Klinik da morgen weiterhelfen kann. Dachte eigentlich 10-14 Tage gemütlich und danach bin ich wieder einsatzbereit bzw. war das so meine Vorstellung.

 

Liebe Grüße

Expertin-Grüne
Beitrag melden
05.02.2019, 22:15 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Schenschen,

unter Anwendung von DepotClinovir sollte ja eigentlich gar keine Regelblutung eintreten. Eine Schonung von 2 Wochen nach einer Ausschabung wird ausreichen.

viele Grüße,
Dr. Grüne

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat