Avatar

Unerklärliche Zunahme

Kategorie: Ernährung-Fitness » Expertenrat Ernährung, Diät und Abnehmen | Expertenfrage

15.06.2020 | 10:27 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich schildere die Problematik kurzgefasst: Ich leide enorm an einer unerklärlichen Gewichtszunahme, werde aber nicht wirklich ernst genommen. Vor etwa drei Jahren fühlte ich mich mit 58 kg bei 169 sehr wohl. Dann stieg das Gewicht nach und nach, bis nunmehr etwa 75 kg. Essgewohnheiten unverändert, Sport hinzugefügt (früher nahezu kein Sport) – keine Veränderung, nur Zunahme (bei ca. 1600 kcal und intensivem Sportprogramm. Verzicht auf Kohlenhydrate / eiweißreiche Nahrung blieben erfolglos). Schilddrüse ist eingestellt (derzeit 125 Tyroxin), Endokrinologie, Gynäkologie, Allgemeinmedizin und Gastroenterologie brachten keine Hilfe. Kalorienüberschuss ausgeschlossen (jahrelanges Auseinandersetzen mit Kalorien, Lebensmitteln etc. bietet mir hier überdies ein vorhandenes Wissen). Es liegt eine Essstörung in der Vergangenheit vor (mit 17 Jahren auf ca 44 kg, danach durch normales Essen Anstieg auf 80 kg; dann wieder langsame Abnahme und Einpendeln auf 58 kg, aber kein explizites Einhalten von Diät o. ä.). Ich bin am Ende meiner Kräfte. Seit drei Jahren versuche ich zu kämpfen, achte akribisch auf alles und suche nach Hilfe, da es absolut keine Erklärung meinerseits für einen solchen Anstieg gibt. Ich möchte endlich wieder mit Freude in meine Anziehsachen passen...

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Eisen
Beitrag melden
16.06.2020, 20:50 Uhr
Antwort von Experte-Eisen

Hallo,

auf die Distanz ist es sehr schwer Ihnen Tipps zu geben. Waren Sie schon bei einer professionellen Ernährungsberatung mit Messung der Körperzusammensetzung, Messung des Grundumsatzes usw. Dort kann man Ihnen meistens besser helfen als bei einem Arzt, vorausgesetzt, dass kein organisches Problem vorliegt. Letztendlich ist es aber leider so, dass alle Kalorien durch den Mund gehen, im Körper werden keine erzeugt. Bedeutet, wenn keine körperlichen Störungen vorliegen, die Zusammensetzung der nahrung stimmt und zu den richtigen zeiten (nicht am Abend die Hauptmahlzeit) gegessen wird, die Kalorienzufuhr im Vergleich zum Energieverbrauch zu hoch ist.

Viele Grüße

Dr. Eisen

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.