Unspezifischer Hautausschlag

Kategorie: Haut-Haar-Nägel » Expertenrat Dermatologie | Expertenfrage

01.02.2019 | 22:17 Uhr

Hallo,


ich bekomme gerade zum zweiten Mal einen unspezifischen, aber großflächigen Ausschlag. Es ging gestern los an den Knöcheln und Schienbeinen, seit heute auch der erste Unterarm. Es sind ganz kleine, viele Erhebungen. Ähnlich wie Gänsehaut, aber fast noch kleiner und vielzähliger. An den Beinen sind sie teils rötlich, am Arm hautfarben. Schmerzen oder Juckreiz habe ich nicht. Ich hatte das bereits im Sommer. Damals breitete es sich komplett über Beine, Arme und vorderen Rumpf aus. Der Hautarzt hat sich das kurz angeschaut, konnte nur rätseln, Ursache unklar. Ich bekam Advantan Milch. Nach ca. 2 Wochen war es weg, ob nun durch die Milch oder einfach so. Jetzt fürchte ich, es wird sich wieder so schnell ausbreiten. Was könnte das sein und wie kann ich verhindern, dass ich das wieder bekomme? Und was kann ich am besten dafür tun? Dummerweise ist jetzt Wochenende, ein Arztbesuch geht also erst am Montag wieder. Ansonsten hab ich keine großartigen Symptome, außer dass ich recht gestresst und vor allem sehr, sehr müde bin. Plus ständige Kopfschmerzen. Ich würde mich über einen Rat sehr freuen.
Vielen Dank.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
02.02.2019, 11:36 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo stme,

Wir empfehlen Ihnen, mit ihrem Hautarzt erneut zu besprechen. An sich scheinen die Symptome nicht spezifisch für eine bestimmte Erkrankung zu sein, sonst hätte er Hautarzt sie wohl erkannt. Dennoch sollte abgeklärt werden, was vorliegt. Auch eine Blutentnahme sollte zeitnah stattfinden, dabei kann untersucht werden, ob Autoimmunerkrankungen oder Infektionen vorliegen.
Ohne eine Untersuchung ist leider nicht möglich eine Therapieempfehlung abzugeben. Wie Sie bereits richtig angemerkt haben, ist auch nicht klar, ob die Milch oder die Zeit geholfen hat. Dies lässt sich auch nicht feststellen, wenn nicht klar ist was die Ursache ist. Insofern sollte Ursachenforschung betrieben werden. Im günstigsten Falle handelt es sich beispielsweise um eine Allergie auf einen Zusatzstoffe eines Waschmittels o. ä. Sollten weitere Symptome hinzu kommen, empfehlen wir Ihnen, eine Ambulanz aufzusuchen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Unsere Empfehlung
  • Gewinnen: Hochwertige Preise wartenDrehen Sie das Glücksrad!

    Vielleicht ist das Glück heute auf Ihrer Seite. Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen haben Sie die Chance auf hochwertige Preise. mehr...

Übersicht: Expertenrat