Avatar

Keratose

Kategorie: Haut-Haar-Nägel » Expertenrat Dermatologie | Expertenfrage

27.06.2022 | 20:39 Uhr

Hallo,

ich habe letzte Woche einer Hautärztin mein vermeintliches Muttermal im Nacken gezeigt, welches ich leicht aufgekratzt habe. Sie meinte zu mir dass das eine Keratose sei und ich in 2 Wochen nochmal zur Kontrolle wieder kommen soll, da man gucken muss ob da drunter ein Muttermal ist. Leider ist ein Tattoo im Nacken, das auch über die Keratose gestochen ist. Was kann man denn in 2 Wochen besser sehen als jetzt und ist das jetzt schon gefährlich ?

MfG


28.06.2022 09:41 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
30.06.2022, 23:13 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo fragenn,

ja, das müssen Sie sich keine Sorgen machen. Ihre Hautärztin will wohl nur das Muttermal nochmal genauer beurteilen. Wenn es etwas verheilter ist, kann sie einfach die Oberfläche besser beurteilen. Gefährlich ist dabei aber im Moment ziemlich sicher nichts. Hätte Ihre Hautärztin sonst den Verdacht gehabt, hätte sie ganz sicher schon interveniert.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.