Avatar

Abszess in der Intimschleimhaut??? Bitte um Hilfe!

Kategorie: Haut-Haar-Nägel » Expertenrat Dermatologie | Expertenfrage

22.11.2022 | 20:45 Uhr

Liebe Experten!

Mich beschäftigt mein persönliches Haut-Leidensthema schon eine Weile von ca 2,5 Jahren, ich sehe zu und fühle mich einfach nur machtlos. Weit und breit das Internet durchforstet, unter anderem nach Bildmaterial mit dem ich mich eventuell identifizieren könnte, einer Diagnose oder Geschlechtskrankheit, aber vergeblich.

Ich habe wiederkehrende, ich nenne es mal "Abszesse" im Schleimhautbereich der äußeren Labien. Es fängt mit einem Knubbel an, der relativ hart wird und durchbricht. Schmerzvoll und da ich leider auch immer wieder hingreife und vereinzelt weiße Punkte in diesen Knubbeln wahrnehme, habe ich da schon herummanipuliert und es zusammengebracht, längliche glänzende "Abszessteile" herauszuziehen. Diese sind hart. Es dauert ewig bis das zuheilt. Meine derzeitige Wunde besteht seit 2 Monaten und ich schäme mich extrem damit zu einem Arzt zu gehen.

Ich leide nebenbei an Neurodermitis, habe jedoch weniger Beschwerden damit.

Ich habe auch schon überlegt, ob es sich um akne inversa handeln könnte, was mir Angst macht und es ist nicht so gravierend, aber dennoch schlimm.

Diese Abzesse scheinen nicht allein zu verheilen, sie müssen hinausbefördert werden. Schwarze Zugsalbe und eine andere tun kaum etwas und es fühlt sich nicht richtig an, diese auf die verletzte offene Haut aufzutragen.

Die Abzessfreie Zeit ist kaum bis gar nicht gegeben, eines verschwindet nach Monaten und das nächste kommt, vermehrt an der linken Labia.

Bitte um einen Anhaltspunkt. Ich danke vielmals.

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
23.11.2022, 12:27 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

wir können aus der Ferne natürlich keine Diagnose stellen oder eine Therapieempfehlung geben. Deswegen empfehlen wir Ihnen, diesbezüglich einen Hautarzt aufzusuchen.
Möglich wäre es, dass es sich dabei um verstopfte freie Talgdrüsen handelt oder natürlich auch um eingewachsene Haare. Eine Acne inversa wäre schon auch vorstellbar. Wichtig wäre dann natürlich, dass Sie richtig behandelt werden. Insofern sollten Sie wirklich einen Dermatologen aufsuchen. Gerade Dermatologen haben unter Umständen recht effektive, unkomplizierte Behandlungsmöglichkeiten.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.