Avatar

Haut & Haare

Kategorie: Haut-Haar-Nägel » Expertenrat Dermatologie | Expertenfrage

12.04.2022 | 00:15 Uhr

moin,

bei mir liegen dauerhaft 2 Probleme vor: 1. Haarausfall, 2. unreine Stellen der Haut im Gesicht.

Zufällig habe ich beim Aufräumen einen Zettel von einem vor längerer Zeit besuchten Hautarzt gefunden, auf welchem 4 Stichpunkte notiert sind:

- ISDIN
- Seborrhoische Haut
- Biotin 5 mg
- Zink 50mg

Kann man hiermit etwas anfangen?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
17.04.2022, 00:06 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Alister,

zumindest ist hier eine Beschreibung der Haut gegeben und drei Produkte, die für bestimmte Hautauffälligkeiten eingesetzt werden können, vorausgesetzt, die Ursache stimmt damit überein.
Offensichtlich meinte der Hautarzt, Sie sollten Biotin und Zink einnehmen. Ob das wirklich angebracht, können wir aus der Ferne nicht beantworten. Deshalb kann es schon sinnvoll sein, nochmals einen/diesen Hautarzt aufzusuchen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Avatar
Beitrag melden
21.04.2022, 21:46 Uhr
Antwort

Hallo,

ich war wegen diesen Angelegenheiten im Zeitraum 2015-2019 bei 3 Hautärzten.

Der erste sagte, das Hautproblem sei eine Rosacea und es handele sich um erblich bedingten Haarausfall (wobei bis auf den Großvater mütterlicherseits niemand Haarausfall hat in der Familie).

Das zweite war bei einem Hautarzt im Ausland (mit deutscher Ausbildung), welcher sagte, dass "Sonne und Meer" helfen würden.

Das dritte war der o.g. Arzt, welcher diese Präparate aufschrieb, ohne genaueres zu sagen.

Was die Rötung im Gesicht angeht, ist diese gelegentlich auch mal ganz weg, scheint aber einige Trigger zu haben, wie z.B. Milch (welche nur in geringen Mengen konsumiert wird, da laktoseintolerant).

Da die Haare nicht dichter werden, habe ich auch schon über eine Haartransplantation, ggf. im Ausland nachgegedacht. Gibt es hierzu vllt auch online abrufbare Risikobögen (solche wie man gewöhlich vor jeder OP bekommt), nur damit man in etwa eine Einschätzung der Risiken bekommen kann?

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
28.04.2022, 20:22 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Alister,

Verzeihen Sie bitte unsere so späte Antwort.
Das mit der Haartransplantation ist so eine Sache, da gibt es verschiedene Techniken, die Vor- und Nachteile haben. Entscheidend ist, was Ihnen angeboten werden kann und wie viel Erfahrung der durchführende Arzt hat.
Insofern wäre es wahrscheinlich das Sinnvollste, mit entsprechenden Ärzten zu sprechen und sich durch diese aufklären zu lassen. An sich ist die Methode aber gut durchführbar.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.