Avatar

Schwindel,innere Unruhe,Herzstolpern

Kategorie: Leben-Familie » Expertenrat Depression - Burnout - Stress | Expertenfrage

03.12.2000 | 09:12 Uhr

Leide seit etwa 1.Jahr an Verspannungen im Rückenbereich und im Brustwirbelbereich,Kopfschmerzen,Schwindel,innere Unruhe,Herzstolpern,Kribbeln in den Händen und Füßen,Magen-Darmproblemen und Schlafstörungen..Früher nur gelegentlich,aber seit 2 Monaten fast ununterbrochen.Es konnten keine körperlichen Ursachen durch alle möglichen Fachärzte festgestellt werden.
Ich bin seit 6 Wochen arbeitsunfähig und
mein Hausarzt meint es hätte psychosomatische Ursachen.Nehme jetzt seit 4Tagen Stangyl.Was kann ich noch tun? Habe es schon mit Muskelentspannung probiert

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
03.12.2000, 10:12 Uhr
Antwort

Lieber Michael,
Sie sollten sich unbedingt entweder an eine psychosomatische Fachklinik in Ihrer Nähe wenden oder einen Arzt mit Zusatzbezeichnung Psychosomatik aufsuchen.
Tabletten allein werden Ihnen nicht weiterhelfen, im Gegenteil, sie bringen zusätzlich die Gefahr einer Abhängigkeit mit sich.
Mit freundlichen Grüßen A.N.

Avatar
Beitrag melden
04.12.2000, 05:12 Uhr
Antwort

Hallo Michael, <p>Ihre derzeitigen Beschwerden kann ich gut nachfühlen, solche sind oder waren mir bekannt. Ausgelößt durch sehr viel Streß im Alltag. Familie, Job, Haus und Haushalt immer gerecht unter einem Hut zu bringen ist nicht einfach. Da blieb keine Zeit für sich selbst. (Ich nahm mir keine Zeit, ich war sehr ehrgeizig, alles mußte heute erledigt werden, nichts wurde aufgeschoben. Eigene Bedürfnisse wurden nach hinten gestellt, also keine Freizeit.)
Ich war dem nicht mehr gewachsen und ich war sehr pessimistisch eingestellt. Der ganze Körper spielte verrückt. Organisch war ich gesund aber durch den Druck den ich mir selbst auferlegte bekam ich Herzrasen. Der Blutdruck senkte sich extrem und dann wiederum wurde er sehr hoch. Ich war innerlich sehr aufgebracht und in großer Todesangst. Und eben deswegen verschlechterte sich mein Zustand noch zusätzlich.
Dann lernte ich mit meiner Einstellung und meinen Körper intensiver umzugehen und ich nahm das Leben viel leichter. Eben so wie es ist.
Zu dieser Einstellung hat mir ein Internist verholfen u n d ich hatte sehr viel Verständnis von meinem Mann der sehr hinter mir stand.
Ich habe gelernt mit Alltagsstreß umzugehen. Ich trete allem gelassener entgegen und unternehem einfach spontan irgend etwas egal ob mit oder ohne Familie. Und das Leben macht wieder Spaß. <p>Ich hoffe Ihnen ein wenig Mut gemacht zu haben und wünsche Ihnen baldige Genesung und alles erdenklich Gute für die Zukunft. <p>Mit freundlichen Grüßen
Bärbel

Avatar
Beitrag melden
04.12.2000, 12:12 Uhr
Antwort

Erst mal, vielen Dank Herr Dr.Nebe.
Kann hier in der Gegend keinen Arzt mit Zusatzbezeichnung Psychosomatik finden.Sind Psychotherapeuten auch OK oder wie sieht
es mit Psychatern aus? Beim Neurologen war ich auch schon.Wurde mir auch nur Psychopharmaka verschrieben.
Nochmals Danke und viele Grüße
Michael

Avatar
Beitrag melden
04.12.2000, 13:12 Uhr
Antwort

Hallo Bärbel, <p>danke für Deine netten Worte. Ich bin zur Zeit mit meiner jetzigen Arbeit sehr unzufrieden. Komme zwar mit Kollegen und auch Vorgesetzten gut aus,bin aber völlig unbefriedigt und geistig unterfordert.Ich möchte mich beruflich noch mal verändern und denke das meine Symtome auch viel damit zu tun haben. Ich habe Familie ein Haus und somit auch finanzielle Verpflichtungen.Mache mir natürlich Sorgen wie es weitergehen soll! Ich werde im Frühjahr eine Umschulung machen
was mit erheblichen finanziellen Einbußen einhergeht.Meine Frau wird dann wieder voll arbeiten gehen um wenigstens einigermaßen über die Runden zu kommen. Größte sorge ist bei der ganzen Sache meine 8jährige Tochter. Sie ist sehr gut in der Schule, bloß was ist wenn wir nicht mehr soviel Zeit für sie haben.Sie wird dann zwar nach der Schule bei der Oma sein.Bei den Hausaufgaben kann die Oma aber nicht helfen.Aber ganz ohne Hoffnung sehe ich nicht in die Zukunft.
Tschüss Bärbel und über eine Antwort würde ich mich sehr freuen Michael

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.