Avatar

Lyrica

Kategorie: Leben-Familie » Expertenrat Depression - Burnout - Stress | Expertenfrage

10.03.2012 | 11:07 Uhr

Guten Tag !

Ich hatte vor kurzem hier eine Anfrage gestellt. Leider wurde sie gelöscht. Warum, weiß ich nicht.
Aber in keinem Forum paßt meine Frage so wirklich hinein.
Ich eide seit über 20 Jahren an Angstzuständen und Panikattacken.
Ich habe schon alle möglichen Medis durch, so das ich dann nur noch mit Diazepam gegen die Angstattacken ausgekommen bin.
Nun hat man mir Lyrica verordnet und es langsam auf eine therapeutische Dosis von 500 mg gesteigert.
Die ersten Tage hatte ich den gannzen Tag Schwindel(ich dachte ich falle jeden Moment vom Stuhl), Sprachstörungen, Sehstörungen.
Seit 10 Tagen nehme ich nun 500 mg pro Tag.
Der Schwindel ist weg, die Sprachstörungen auch.
Nur manchmal habe ich doch noch Schwindelanfälle.
Ich weiß nun nicht, ob der Schwindel durch die Angst kommt, oder noch vom Lyrica.
Da ich schon fast alle Medis durch habe und bis jetzt fast alles gegen die ständigen Angstattacken durch habe, möchte ich auch versuchen das Lyrica weiter zu nehmen.
Es ist ja auch eigentlich als Langzeitmedikament gedacht.
Meine Ängste haben hypochondrische Züge.
Wie lange dauert es, bis sich der Körper an Lyrica und ist es wirklich gut gegen Ängste.
Mein Hausarzt und mein Psychater meinten, es wäre ein sehr gutes Medikament gegen Ängste.
Auch hier in der Klinik habe ich schon von 2 Ärzten gehört, es wäre ein sehr gutes Medikament gegen Ängste.
Ich hatte bei der ersten Einnahme totale, bin fast gestorben vor Angst.
Ich hoffe, mein Beitrag wird nicht wieder gelöscht.
Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie auf meine Anfrage antworten würden.
Vielen Dank !

Regina

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

2
Bisherige Antworten
Expertin-Buchgert
Beitrag melden
21.03.2012, 20:10 Uhr
Antwort von Expertin-Buchgert

Vielen Dank für Ihre Anfrage.
Lyrica ist ein sehr wirksames Medikament bei Ängsten. Der große Vorteil gegenüber Diazepam ist, das es keine Gewöhnung und Abhängigkeitsentwicklung gibt. Der Nachteil sind die von Ihnen beschriebenen Nebenwirkungen in der Aufdosierungsphase und die haben Sie jetzt schon überstanden!
Haben Sie zusätzlich zur Medikation auch Psychotherapie? Wenn nicht, wäre das für eine Verbesserung Ihres Befindens ganz wichtig.
mit freundlichen Grüssen I. Buchgert

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.